Platter: „Grenzöffnung muss nicht für ganz Italien gelten“

Wahrscheinlich selektive Öffnung ab 15. Juni. Italien lässt seit heute alle EU-Bürger einreisen.

Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) kann sich eine regional beschränkte Reisefreiheit mit Italien vorstellen. „Eine Öffnung der Grenze am Brenner muss nicht bedeuten, dass automatisch Reisefreiheit für ganz Italien gelten muss“, sagte Platter der „Tiroler Tageszeitung“. Die Grenzbalken zu Südtirol sollen „spätestens am 15. Juni“ hochgehen, forderte er.

Platter hatte mit seinen beiden Landeshauptleutekollegen der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino in der vergangenen Woche einen entsprechenden Beschluss gefasst. „Als Präsident der Europaregion gehe ich davon aus, dass die Grenzen am Brenner, in Südtirol und in Nauders spätestens am 15. Juni geöffnet werden“, betonte der Tiroler ÖVP-Chef.

Nachdem sich die Regierung in Wien bisher – zum großen Unmut insbesondere Südtirols – gegen ein baldiges Ende der Grenzkontrollen zu Italien gesträubt hatte, könnten diese nun doch fallen. Im Vorfeld von Beratungen der zuständigen Minister am heutigen Mittwoch sickerte nämlich durch, dass die Grenzen zu Italien selektiv geöffnet werden könnten. Der italienische Corona-Hotspot Lombardei könnte demnach weiterhin tabu bleiben.

Auch Platter nannte konkret die – an Südtirol angrenzende – norditalienische Region. „Es gilt zu jedem Zeitpunkt die epidemiologische Entwicklung – insbesondere in der Lombardei – zu beurteilen und die Reisefreiheit entsprechend zu gestalten.“ Wichtig sei nämlich nach wie vor, „dass die Gesundheit an erster Stelle steht“.

Italien öffnet mit dem heutigen Mittwoch seine Grenzen für alle EU-Bürger und hebt auch innerstaatlich die Reisebeschränkungen komplett auf. Somit können auch Österreicher ab sofort nach Italien reisen, ohne sich danach für zwei Wochen in Quarantäne begeben zu müssen. Damit will die italienische Regierung zumindest einen Teil der Urlaubssaison retten. Das österreichische Grenzregime ist indes weiter unverändert. Bis 15. Juni verhindert nur ein negativer Coronatest eine zweiwöchige Heimquarantäne nach der Einreise. Mit Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein ist eine Aufhebung der Beschränkungen ab Mitte Juni bereits vereinbart.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren