Osttiroler Schönheit auf Ibiza vor der Kamera

Die Lienzerin Victoria Lukac ist in der Reality-Show „Beauty & The Nerd“ zu sehen.

Seit 4. Juni ist die Lienzerin Victoria Lukac in der zweiten Staffel der ProSieben-Reality-Show „Beauty & The Nerd“ zu sehen. In einer Luxusvilla auf der spanischen Insel Ibiza treffen in sechs Folgen zwei Welten aufeinander. Originaltext des Senders: „Sieben Single-Schönheiten und sieben Single-Außenseiter treffen in einer Traumvilla auf Ibiza aufeinander. Dort werden sie zum Paar.“

Gemeinsam müssen die ungleichen Paare verschiedene Challenges meistern, um die anderen Teams im Kampf um das Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro auszustechen. Am Ende jeder Folge muss ein Paar die Villa verlassen, bis letztendlich das Siegerteam feststeht. Über das Schicksal der Paare entscheiden die Zuschauer, die mithilfe ihrer Fernbedienung abstimmen können.

Victoria Lukac aus Lienz ist derzeit in der Reality-Show „Beauty & The Nerd“ zu sehen. Foto: Dolomitenstadt/Wagner

Nach der Ausstrahlung der ersten Folge haben wir die 23-jährige Osttirolerin zum Interview getroffen. Zwar darf sie noch nicht über den Ausgang der Show sprechen, über das Gesamterlebnis und ihre daraus gewonnenen Erkenntnisse wusste Victoria aber allerhand zu erzählen.

Victoria, wie ist es denn zu deiner Teilnahme an dieser Reality-Show gekommen?

Hauptberuflich arbeite ich als Makeup-Artist. Ich wollte aber auch ein wenig mehr Aufmerksamkeit und vor der Kamera stehen. Aus diesem Grund habe ich mich schon bei mehreren Formaten, wie zum Beispiel beim Bachelor, beworben. Ich schätze, ich war damals aber noch zu jung. Zuletzt habe ich mich eben für diese Show beworben und hatte dann gleich eine Art Bewerbungsgespräch und war dann dabei.

Wann wurde die Show gedreht?

Das war im September. Wir waren vier Wochen lang in einer Luxusvilla auf Ibiza.

Wie war diese Erfahrung für dich?

View this post on Instagram

💎

A post shared by VICTORIA 👸🏽💄 Beauty & the Nerd (@xvictoriaxvcx) on

Wie hat euer Tagesablauf auf Ibiza ausgesehen?

Es wurde 24 Stunden am Tag gefilmt. Nur im Badezimmer gab es keine Kameras. Wenn wir gerade keine Aufgabe zu erfüllen hatten, gab es auch einmal ein paar Tage fast nichts zu tun. Uns wurden zu Beginn der Show die Handys abgenommen, es gab keinen Fernseher und auch keine Musik. Wir hatten also nur uns und ein paar Bücher.

Was hast du dann gemacht, als du dein Handy zurückbekommen hast?

Ich habe meine Mama angerufen und geweint. Nicht weil ich traurig war, sondern weil es schön war, jemanden zu hören, der so auf mich baut.

Hatte die Show letztendlich Auswirkungen auf deine Meinung über Nerds?

Ich habe schon immer ohne Vorurteile gelebt. Wenn ich jemanden kennenlerne, konzentriere ich mich immer zunächst auf die Dinge, die mir sofort an der Person gefallen und reduziere sie nicht auf das Äußere. Die Nerds in der Show haben viel Wissen in verschiedenen Bereichen und man kann von ihnen definitiv etwas lernen.

Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass es sich hier nicht um eine Dating-Show, sondern um ein soziales Experiment handelt, in dem zwei so unterschiedliche Welten aufeinandertreffen. Das haben einige Leute falsch verstanden.

Was war dein schönster Moment während der vier Wochen auf Ibiza?

Das war das Umstyling der Nerds. Aus ihnen wurde da richtig viel herausgeholt und sie haben dann alle attraktiv und hübsch ausgesehen.

Und welches Erlebnis würdest du gerne schnell wieder vergessen?

Da gibt es zwei Dinge. Einerseits war der Ausraster der zwei Mädels in Folge eins ziemlich unangenehm. Ich verstehe Leute, die sagen, das war fake, aber das war es keinesfalls. Ich hätte es auch nicht für möglich gehalten, dass jemand wegen einem Champagnerfleck so ausrastet. Was ebenfalls nicht so schön war, war, dass ich nicht so sehr auf die Gefühle meines Nerds Sven geachtet habe. Darauf hätte ich mehr schauen sollen.

Victoria findet es gut, wenn Frauen auf ihr Äußeres achten. Foto: Markus Mayr

Was macht denn für dich eine sogenannte Beauty aus?

Es geht nicht unbedingt darum megahübsch zu sein. Für mich zählt dazu vielmehr, wenn eine Frau auf ihren Stil, die Nägel, Haare, usw. schaut.

Wie sieht dein Traummann aus?

Die Frage habe ich schon oft gehört (lacht). Früher habe ich noch viel Wert auf die Optik gelegt, mittlerweile finde ich es anziehend, wenn ein Mann einen Plan für sein Leben hat und auch der Charakter ist entscheidend. Natürlich wäre es toll, wenn er dann auch noch groß, gebräunt, sportlich und selbstbewusst wäre.

Haben dich nach der ersten Folge Leute auf Social Media angeschrieben?

Ja, viele Leute haben mir geschrieben. Bei manchen war es einfach „Hey, ich hab dich im TV gesehen. Du wirkst sehr sympathisch. Manche haben wirklich lange Texte geschickt. Darüber bin ich sehr froh, in der heutigen Zeit muss man sich ja immer auch ein Stück weit vor Hass im Netz fürchten.

Was hast du denn vor der Show gemacht?

Ich war zuletzt aufgrund der Coronakrise seit einiger Zeit in Lienz. Vorher war ich noch ein halbes Jahr in Barcelona. Eigentlich wollte ich dorthin übersiedeln, ich habe aber schnell gemerkt, dass es mir dort nicht passt. Früher bin ich am Gym Lienz zur Schule gegangen und war Leistungssportlerin bei den Schwimmern. Nach einigen Jahren wechselte ich dann zum Leistungssportverein nach Spittal. Danach habe ich in München eine Makeup-Artist-Schule besucht und eine Ausbildung zur Fitnesstrainerin gemacht.

Wie schaut dein Plan für deine (berufliche) Zukunft aus?

Ich wäre gerne Influencerin und will auch mehr TV-Auftritte, vielleicht ja in Werbespots? Schon damals beim Schwimmen habe ich viel Aufmerksamkeit und Anerkennung bekommen, das fehlte mir zuletzt und ich denke, das Fernsehen ist jetzt der richtige Schritt. Falls das nicht funktionieren sollte, finde ich eine Alternative. Ich habe aber schon ein paar Shows in Aussicht. Generell würde ich gerne in Dubai leben, mir gefällt es dort sehr gut.


Für alle, die Victoria im TV sehen möchten: „Beauty & The Nerd“ wird derzeit immer donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt. Die nächste Folge läuft also am 11. Juni.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
Staudinger

Und immer schön auf die Zehennägel pflegen weil wenn koa Nerd sich erbarmt gibt es a nou ganz andere interessante Männer auf Ibiza.

AlterSchwede

Osttirol auf Pro Sieben, und dann auch noch in so einer wichtigen Sendung und in tragenden Rolle ... ich bin soooo stolz! .....naja, fast!

Zumindest wurden wieder alle Klischees bedient und leider auch die meisten davon bestätigt!

Cha447

Aha 🤔 wie ist das nochmal mit dem Sack Reis ...