Von den Dreitausender Gipfeln im Nationalpark Hohe Tauern bis hin zu den spitzen Zacken der Lienzer Dolomiten – die Bergvielfalt in Osttirol ist unvergleichlich. Foto: Ramona Waldner

Von den Dreitausender Gipfeln im Nationalpark Hohe Tauern bis hin zu den spitzen Zacken der Lienzer Dolomiten – die Bergvielfalt in Osttirol ist unvergleichlich. Foto: Ramona Waldner

Mit den Profis in Osttirol klettern und bergsteigen

Hundert staatlich ausgebildete BergführerInnen begleiten Gäste bei ihrem Berg-Abenteuer!

„Ich liebe es in den Bergen unterwegs zu sein, weil das der einzige Ort ist, an dem ich von meinem anstrengenden Job komplett abschalten kann! Durch eine professionelle Betreuung kann ich das umso mehr genießen und vergeude meine wertvolle Zeit nicht mit aufwändigem Planen.“ Johannes ist ein passionierter Kletterer und stammt ursprünglich aus Osttirol. Er verbringt seit einigen Jahren seinen Urlaub wieder in der Region. Gemeinsam mit seiner Frau nimmt er regelmäßig die Dienste einer lokalen Bergführerin in Anspruch. Und Johannes ist nicht der Einzige. Immer mehr Menschen vertrauen ihr Leben fundiert ausgebildeten Berg- und SkiführerInnen an.

„… der höchste Berg Österreichs“

Das unbestrittene Highlight für die Bergsteiger in Osttirol ist wohl der Großglockner. „Es ist schon etwas ganz Besonderes, dass wir in Kals den höchsten Berg Österreichs stehen haben“, meint der Obmann des Kalser Berg,- und Skiführervereins Michael Amraser. Die Kalser Bergführer sind mit ihrer 150-jährigen Geschichte eine der ältesten Bergführervereinigungen weltweit und ihr junges Team aus international anerkannten Alpinisten wie zB. Vittorio Messini und Matthias Wurzer macht sie zu einem Kompetenzzentrum in Puncto Professionalität in Osttirol. Auch der Eispark Osttirol, der größte Eisklettergarten Österreichs, ist von den engagierten Kalsern errichtet worden.

Auf dem Weg zum Großglockner, Foto: Berg im Bild/Bergführer Kals

… im Hinteren Iseltal

Doch nicht nur in Kals gibt es vielfältige Angebote der Bergführer. Auch im hinteren Iseltal sind die Venediger Bergführer unter der Leitung von Sigi Hatzer aktiv. Sie haben nicht nur den Großvenediger im Programm, sondern auch die entlegenen Dreitausender Osttirols, wie zB. Drei-Herrenspitze und Simonyspitze – es sind Touren für Konditionsstarke. Für Familien gibt es den Kletterpark am Fuße des Maurergletschers. Der Hochseilgarten wurde 2013 in Betrieb genommen und ermöglicht einen Tag mit viel Spaß für die kleinen und großen Abenteurer.

Am Gipfelgrat des Großvenedigers (3.667m), Foto: Lukas Zipper

Rund um die Dolomitenstadt …

Rund um die Dolomitenstadt Lienz dominiert das Felsklettern. „Klettern ist zum Trendsport geworden, die Menschen in den Städten können in den Kletterhallen trainieren und kommen schon mit einem guten Niveau zu uns,“ meint die Bergführerin Lisi Steurer. „In unserem Gebiet können wir auch diese Ansprüche abdecken, somit ist für alle etwas dabei!“ Auch die zahlreichen Klettersteige und Hochseilgärten rund um Lienz bieten Möglichkeiten für eine attraktive Freizeitgestaltung.

Klettern in den Lienzer Dolomiten, Foto: Martin Lugger

Kommt mit uns in die Berge!

Die Bergvielfalt in Osttirol ist unvergleichlich. Egal ob man den höchsten Berg Österreichs erklimmen, die entlegenen Dreitausender im Hinteren Iseltal erkunden oder in den Lienzer Dolomiten klettern möchte – die derzeit rund hundert staatlich ausgebildeten Osttiroler BergführerInnen kennen sich bestens aus und begleiten ihre Gäste gerne bei ihrem Berg-Abenteuer!

Aktuelle Angebote der Osttiroler Berg-Profis:

www.bergfuehrer-kals.at
www.venediger-bergfuehrer.at
www.bergfuehrer-matrei.at
www.bergfuehrer-stjakob.at
www.bergschule-aah.at
www.lisisteurer.at

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren