Zusätzliche Sommerbetreuung in Tirol

Sommerschule des Bundes bietet Familien nur bedingt Entlastung. AK Tirol will Abhilfe schaffen.

Mit der „Sommerschule Plus“ bietet die Arbeiterkammer in Zusammenarbeit mit dem Land Tirol und dem BFI die Möglichkeit, Familien nach den coronabedingt schulfreien Wochen zu entlasten.

Ausgehend von dem Konzept der Sommerschulen der AK, wo seit Jahren Nachhilfekurse angeboten werden, wurde das Angebot um Nachmittagsbetreuung erweitert. Neben Nachhilfe in Mathe, Deutsch, Rechnungswesen und Fremdsprachen können Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 13. Schulstufe betreut werden und an verschiedenen altersgerechten Workshops teilnehmen.

Die Kurse starten am 13. Juli und können bis zum 28. August 2020 individuell auf der Webseite der AK gebucht werden, eine Verpflegung über Mittag ist bei Bedarf möglich. Für Kinder von AK-Mitgliedern ist die Teilnahme an der „Sommerschule Plus“ kostenlos. Voraussetzung für die Durchführung der Kurse in den jeweiligen Tiroler Bezirken ist eine Mindestanzahl an Anmeldungen.

Die vom Bund geplante Sommerschule findet unabhängig davon in den letzten beiden Augustwochen statt und richtet sich primär an Schülerinnen und Schüler, die außerordentlich unterrichtet werden oder einen besonderen Aufholbedarf auf Grund der Situation der letzten Monate aufweisen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren