(V.l.) TVBO-Obmann Franz Theurl, LHStv. Ingrid Felipe, NP-Direktor Hermann Stotter und Bürgermeister Ingo Hafele bei der verregneten Eröffnung des neuen Turms im Defereggental. Foto: NP Hohe Tauern

(V.l.) TVBO-Obmann Franz Theurl, LHStv. Ingrid Felipe, NP-Direktor Hermann Stotter und Bürgermeister Ingo Hafele bei der verregneten Eröffnung des neuen Turms im Defereggental. Foto: NP Hohe Tauern

Wildtierbeobachtungsturm in St. Jakob eröffnet

Das Bauwerk soll als Ausgangspunkt für das Nationalparkerlebnis im Defereggental dienen.

Am 11. Juli wurde mit dem Wildtierbeobachtungsturm am Rande des Oberhauser Zirbenwaldes ein neues Highlight im Nationalpark Hohe Tauern eröffnet. Der 22 Meter hohe Turm bietet die Möglichkeit, Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten und soll – wie bereits die Umbalfälle im Virgental oder der Glocknerwinkel in Kals – als Ausgangspunkt für das Nationalparkerlebnis im Defereggental dienen.

Der 22 Meter hohe Turm wurde in den Themenweg Oberhauser Zirbenwald eingebettet. Foto: NP Hohe Tauern/Ramona Waldner

„Der Nationalpark Hohe Tauern ist einer der wichtigsten Bausteine des Tourismus in Osttirol und bietet mit seiner Infrastruktur wichtige Elemente für den naturnahen Tourismus“, betonte TVBO-Obmann Franz Theurl bei der Eröffnung im Starkregen. Für LHStv. Ingrid Felipe (Grüne) ist der neue Wildtierbeobachtungsturm „eine Form der sanften und dennoch anziehenden Inwertsetzung des Nationalparks für die Region.“

Für alle Besucher steht auf dem Turm ein Spektiv der neuesten Generation von Swarovski-Optik bereit. Ausgangspunkt zum neuen Wildtierbeobachtungsturm ist der Parkplatz Oberhaus.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren