Noch ist der rote Vorhang geschlossen. Die Bühne ist leer. Wer ist der Mann im altmodischen braunen Anzug, der einen vorsichtigen Blick in den Saal wirft? In welchen Saal? Und was hat das alles mit Olala 2020 zu tun? Fragen über Fragen!

Noch ist der rote Vorhang geschlossen. Die Bühne ist leer. Wer ist der Mann im altmodischen braunen Anzug, der einen vorsichtigen Blick in den Saal wirft? In welchen Saal? Und was hat das alles mit Olala 2020 zu tun? Fragen über Fragen!

OLALA heuer hinter verschlossenen Türen?

Ibiza lässt grüßen! Wir zeigen am 28. Juli um 19.00 Uhr in einem Video, was hinter den Kulissen passiert.

Groß war die Enttäuschung unter den eingefleischten OLALA-Fans als der Kulturverein UmmiGummi Mitte April die traurige Botschaft verkündete: OLALA 2020 ist abgesagt. Damit fiel auch die größte und populärste Kulturveranstaltung der Dolomitenstadt dem Corona-Virus zum Opfer.

Einem anderen, dem trinkbaren Corona verdanken wir eine Indiskretion und den Hinweis, dass die Festivalmacher ihrer Sucht nach Kleinkunst und Theaterwirbel auch 2020 nachgegeben haben. In einem etwas abgewitterten Kultursaal der Stadt soll es jedenfalls zu festivalartigen Szenen gekommen sein.

Aufmerksame Passanten beobachteten, wie der steirische Kabarettist Christian Hölbling in Begleitung von Festivalmacher Hans Mutschlechner diesen kommunalen Kulturtempel durch die Hintertür betrat. Hölbling nahm sich dabei offenbar weder ein Blatt noch eine Maske vor den Mund und verblüffte damit selbst den an Überraschungen gewöhnten Mutschlechner.

Womit die beiden notorischen Theaterfreaks nicht rechneten: Wir haben alles gefilmt – zack, zack, zack! Und so laden wir am Dienstagabend, 28. Juli, ab 19.00 Uhr zu einer Videopremiere der besonderen Art im Dolomitenstadt-YouTube-Channel ein! Dort seht ihr alles. Exklusiv! Geschminkt und ungeschminkt. Es ist der Tag, an dem das Festival eigentlich starten sollte. Wer diese enthüllende Videopremiere nicht versäumen möchte, kann sich hier einen Sitzplatz reservieren. Seid live dabei!

Hier geht's zur digitalen Sitzplatzreservierung!

Gerhard Pirkner ist Herausgeber und Chefredakteur von „Dolomitenstadt“. Der promovierte Politologe und Kommunikationswissenschafter arbeitete Jahrzehnte als Kommunikationsberater in Salzburg, Wien und München, bevor er mit seiner Familie im Jahr 2000 nach Lienz zurückkehrte und dort 2010 „Dolomitenstadt“ ins Leben rief.

2 Postings

Claudia Moser

Coole Idee !!!!!!!!!

 
0
2
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
r.ingruber

Das erste Mal seit dem Kindergarten, dass ich mich freue, wieder ein Jahr älter zu werden! Mit, an oder ohne.

 
0
1
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren