Schwere Motorradunfälle in Oberkärnten

Zwei Kärntner stürzten auf der Glockner-Hochalpenstraße, ein Deutscher in Oberdrauburg.

Ein 61-jähriger Motorradfahrer aus Deutschland übersah am Samstag, 1. August, gegen Mittag in Oberdrauburg, dass der vor ihm fahrende Pkw, den ein 17-Jähriger Kärntner lenkte, verkehrsbedingt seine Geschwindigkeit verringern musste. Der Deutsche konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und versuchte daher auszuweichen. Er streifte dabei den Wagen des Kärntners, stürzte und zog sich eine schwere Verletzung zu. Die Rettung brachte den Verunfallten in das BKH Lienz.

Ebenfalls am Samstag stürzte ein 55-jähriger Kärntner mit seinem Motorrad in einer Kurve auf der Großglocknerhochalpenstraße in der Gemeinde Heiligenblut. Er und seine 47-jährige Beifahrerin rutschten einige Meter die Straße entlang und prallten gegen eine Steinmauer. Die Frau wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins BKH Lienz gebracht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren