Acht Corona-Neuinfektionen in Tirol

In Osttirol stieg die Zahl der nachgewiesen Infizierten am Wochenende von 2 auf 5.

In Tirol sind von Sonntagabend bis Montagvormittag acht nachgewiesene Corona-Neuinfektionen hinzugekommen. Vorerst 211 Personen waren im Bundesland somit mit dem Virus infiziert. Die meisten aktiv Erkrankten gab es nach wie vor in der Landeshauptstadt Innsbruck mit 116. Dahinter folgte der Bezirk Schwaz mit 37 und der Bezirk Innsbruck Land mit 23. Im Bezirk Lienz stieg die Zahl der getesteten Infizierten von 2 auf 5. Die drei neuen Fälle sind auf Rückkehrer aus Kroatien zurückzuführen.

Weiter erfreulich stellte sich die Lage in Tirols Spitälern dar: Noch sechs Corona-Patienten werden mit Stand Montagvormittag auf Normalstationen behandelt. Intensivmedizinische Behandlung benötigt derzeit kein Covid-19-Patient.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren