Von Kreisläufen, Kräutern und Signaturen

Der Strumerhof lädt zum Nachdenken über das Hinterlassen der eigenen Spuren ein.

15 Aussteller präsentieren am Strumerhof hoch über Matrei ein vielfältiges Programm, bei dem sich alles um Kreisläufe, Kräuter und Signaturen dreht. Es werden Bergbauernhöfe präsentiert, die mit dem Kreislauf der Natur wirtschaften, Kräuter gezeigt, die unserem Blutkreislauf gut tun, senkrechte Gärten werden als „urbane Akupunktur“ thematisiert und auch spirituelle Kreisläufe finden Platz in der Ausstellung.

Verschiedenste Kreisläufe in allen Lebensbereichen des Menschen werden in der Ausstellung präsentiert. Führungen sind gegen Voranmeldung möglich. Foto: AWV Osttirol/Lusser

Der Nachhaltigkeitsgedanke spielt eine große Rolle, es werden auch die Kreisläufe von Verpackungsmaterialien dargestellt. Zum einen wird der ideale Weg von nicht mehr verwendetem Verpackungsmaterial präsentiert, zum anderen aber auch die schädlichen Auswirkungen, die Müll verursacht, der in der Natur landet.

Jede Tätigkeit und jede Entscheidung die wir treffen, hat eine Auswirkung – wir haben die Wahl, ob wir mit unseren Handlungen einen positiven oder einen negativen Kreislauf in Gang setzen und damit eine positive Signatur oder einen negativen Fußabdruck hinterlassen.


Die Ausstellung ist noch bis 27. September 2020 ganztägig geöffnet. Führungen gegen Voranmeldung möglich.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren