351 Corona-Infizierte in Tirol, kein Intensivpatient mehr

Die geringste Zahl an nachgewiesenen Covid 19-Infektionen gibt es aktuell in Osttirol.

In Tirol waren mit Stand Dienstagabend 351 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Seit Sonntagabend lagen 50 weitere positive Testergebnisse vor, gleichzeitig waren aber auch 50 weitere Personen wieder genesen. Der letzte Todesfall in Zusammenhang mit dem Virus liegt mehr als drei Monate zurück. 193.580 Testungen wurden bis dato im Bundesland durchgeführt. Nur mehr sieben Corona-Patienten werden auf Normalstationen der Tiroler Krankenhäuser behandelt. Intensivmedizinische Behandlung benötigt aktuell kein Corona-Patient. Die geringste Zahl an nachgewiesenen Infektionen gibt es aktuell in Osttirol. Hier der Link zum Corona-Dashboard des Landes.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

8 Postings bisher
steuerzahler

Seien wir doch froh, daß es so ist. Das Gegenteil wäre weitaus schlimmer. Mich stört es überhaupt nicht, ab und zu den Mund-Nasenschutz zu verwenden.

Biker

Und warum müssen wir Osttiroler dann in verschiedenen Lebensbereichen mit Masken herumlaufen?

    Oschtadio

    Vielleicht sind deshalb keine Covit 19 Fälle in Osttirol. Und so eine Maske tragen ist ja nicht Schlimm . Wenn du sie nicht gerade 12 std. durchgehend auf hast . Wie ich zb. bei der Arbeit und da habe ich auch alle Möglichkeiten die Mns.Maske abzunehmen.

      Biker

      Glaub ich nicht da in anderen Bezirken die gleiche Maskenpflicht gilt, oder es sind die Osttiroler beim Maskentragen besonders brav. :-)

    senf

    wir, die armen "osttiroler müssen mit masken herumlaufen", so wie der rest österreichs auch. ja wem ist den so was eingefallen, wer tut uns denn das an. wahrscheinlich sind es wieder die bösen nordtiroler, die uns ja überhaupt nicht mögen und uns alles zufleisse tun, uns schikanieren und unterdrücken? ja harrschaft no amol!

    @biker: sei doch froh, dass wir derzeit ohne registrierten covid-fall dastehen, denn wir und auch du werden noch unsere blauen wunder erleben. die fallzahlen schnellen weltweit wieder in die höhe und du schreist nach einer extrawurst für den neunten bezirk des landes. bist schon ein bisschen verrückt!" wir sind nicht auf einer insel mit wasser umgeben und auch dort kann sich die situation stündlich ändern. auch wenn du es nicht kapierst!

    und wenn es dich in deinem liebesleben stört, nimm trotzdem die heutigen ratschläge von einer britischen expertin im radio ernst, die meint: " Beim Sex hat man also durch die Nähe und den Kontakt ein hohes Risiko – egal, um welche Sexpraktik es geht. Am stärksten senkt man das Risiko, wenn man nur mit sich selbst Sex hat oder beim Sex n i c h t mit fremder Partner_innen in Kontakt kommt ..."

    vielleicht gibt es für dich und den wenigen meckerer im lienz-bezirk bald eine ausnahme. wer weiss!

    (das meinst du doch mit "... verschiedenen Lebensbereichen", oder?)

      nikolaus

      Unser Lsenf! Nicht nur ein Experte in allen möglichen Bereichen, sondern sogar ein SEXPERTE 😂😂😂

      senf

      biker und nikolo@²

      wie schrecklich, diese ständige verarschung von aussen. die menschen im neunten bezirk des landes mussten - wie die restlichen tiroler - mit masken herumlaufen. und trozdem gibt es nun nach nur vier tagen - heute am 18. september - 14 covidfälle im extrastüberl "Osttirol". tendenz steigend!

      bin neugierig, nach welcher sondebehandlung manche hier im extrastüberl nun wieder schreien werden.

      vielleicht gar nach der rettung oder einen arzt?

Beobachter45

Erlaube mir eine kurze Frage. Gehen die 2 positiven Fälle nicht auf 2 Urlauber in Kals zurück, die schon längst abgereist sind ?