Böller in Hand explodiert: Fünf Verletzte in Matrei

Am 10. September gegen 18:00 Uhr fuhren elf Männer im Zuge des sogenannten „Kastenführens“ anlässlich einer Hochzeit auf einem Traktor mit Anhänger von Virgen nach Matrei. Dabei zündete ein 30-Jähriger auf dem Anhänger einen Böller, welcher in seiner Hand explodierte.

Durch die Explosion erlitten nach derzeitigem Erhebungsstand fünf Personen Verletzungen unbestimmten Grades. Zur Versorgung der Verletzten standen ein Rettungshubschrauber, ein weiterer Notarzt und mehrere Rettungswagen im Einsatz.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
hoerzuOT

Böller sind schon ohne Verletzte eine reine Zumutung für alle Außenstehenden (+Tiere) und der größte Schwachsinn überhaupt. Sofort und endlich per Strafe verbieten!! Den Verletzten wünsche ich eine gute und schnelle Genesung.