Kein Zugang zum Strandbad am Tristacher See?

In einem Leserbrief an Bürgermeisterin Elisabeth Blanik äußert Elisabeth Vietz eine Bitte.

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin!

Aus gegebenem Anlass trete ich mit einer Bitte an Sie heran. Gestern erfuhren wir am Tristacher See vom Betriebsleiter des Dolomitenbades und Strandbades, Herrn Werner Engl, dass er Anweisung hat, täglich das Tor zum Strandbad um 10.00 Uhr aufzusperren und gegen 17.00 Uhr wieder zu verschließen. Dies ist nicht unbedingt das große Problem.

Die Sonnenanbeter und eingefleischten „See-Gänger“ mussten jedoch auch erfahren, dass es voraussichtlich ab Donnerstag (kurzfristige Wetterverschlechterung) kein Sonnenbaden mehr am See gibt.

Die Perle des Lienzer Talbodens, welche für uns Einheimische wie auch Herbsturlauber ein großes Stück Lebensqualität bedeutet, soll nun verschlossen bleiben. Das herrliche Nass, welches nur noch auf visuelle Weise über den Zaun betrachtet zum Vergnügen dienen darf, hat all die Jahre zuvor bis in den Oktober hinein zur sportlichen Ertüchtigung und Abhärtung gedient. Für so einige Menschen brachte auch das Sonnen im Herbst auf den Holzstufenliegen ein nicht unerhebliches Maß an Wohlbefinden.

Warum dies nun in wenigen Tagen nicht mehr möglich sein soll, erschließt sich mir und auch allen jenen Personen nicht, die gestern diese Nachricht schmerzlich erfahren mussten.

Darum bitte ich herzlich darum, den Liebhabern des Tristacher Sees auch weiterhin diese wunderbare Möglichkeit des Entspannens und Schwimmens im See zu gewähren.

Mit einem hoffnungsvollen Gruß
Elisabeth Vietz

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

9 Postings bisher
Gina1

Warum nicht gleich ein klärendes Gespräch führen. Geht's nicht ohne Leserbrief?

Franz Brugger

zwei elisabeth's haben es gerichtet, womenship!😏

Suncity

Geöffnete Strandbadtore sollten eigentlich, wie in den letzten Jahrzehnten auch, eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein! Traurig, dass man auch hier schon einen Leserbrief benötigt, um öffentliches Gut benutzen zu dürfen!

Elisabeth Vietz

nach einem klärenden Gespräch mit der Frau Bürgermeister bedanke ich mich herzlich dafür, dass die Tore unter tags offen bleiben! dem Badevergnügen steht also nichts mehr im Weg.

    senf

    ... müllbeutel mit hundesackerln und sonstiger unrat dürfen gerne wieder mit nach hause genommen werden ...

    anton2009

    ... für eine Selbstverständlichkeit brauchen Sie sich nicht zu bedanken! Die Schließung hätte nicht passieren dürfen!

sattmann

Auch bei normalen Öffnungszeiten während des Sommers steht man vor verschlossenen Türen sollte man sich nach der Arbeit am Abend noch kurz abkühlen wollen.

Gina1

Warum Leserbrief????

    anton2009

    ... da ein untragbarer Zustand ruhig einer breiten Öffentlichkeit bekannt gegeben werden soll!