Maskenpflicht kehrt in Österreichs Bahnhöfe zurück

Auch die ÖBB reagieren auf die steigenden Coronazahlen in Österreich und führen wieder eine Maskenpflicht in geschlossenen Bahnhofsbereichen ein, die am kommenden Montag, 21. September, in Kraft tritt. Auf offenen Bahnsteigen oder Postbus-Haltestellen im Freien entfällt die Maskentragepflicht, wenn der Sicherheitsabstand zu den anderen Fahrgästen eingehalten werden kann. Auch die Maskenpflicht innerhalb der Züge bleibt weiterhin aufrecht, sofern es das Platzangebot zulässt, ist auch ein Sicherheitsabstand von einem Meter zu anderen Fahrgästen einzuhalten. Bei Verstößen wird laut Bundesbahnen eine Strafgebühr von 40 Euro eingehoben.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren