Gabriel Wibmer legte die erste Spur – gemeinsam mit dutzenden Jugendlichen kurvte er auf seinem Rad ins Tal. Wir haben ihm eine Helmkamera aufgeschnallt! Foto: Dolomitenstadt/Wagner

Gabriel Wibmer legte die erste Spur – gemeinsam mit dutzenden Jugendlichen kurvte er auf seinem Rad ins Tal. Wir haben ihm eine Helmkamera aufgeschnallt! Foto: Dolomitenstadt/Wagner

Noch ein Biketrail am Hochstein eröffnet

Der „Flow Family Trail“ wird seit Samstag befahren und ist für Familien konzipiert.

Nachdem unlängst Wetterkapriolen die Eröffnung des neuen „Flow Family Trail“ im Bikepark am Lienzer Hochstein verzögerten, wurde die als „familienfreundlich“ bezeichnete Strecke am vergangenen Samstag ihrer Bestimmung übergeben. TVBO-Obmann Franz Theurl, Bergbahnen-Vorstand Mario Tölderer, Kathrin Jäger (Obfrau Ortsausschuss Lienz), Werner Frömel (Alpinplattform) und der Lienzer Vizebürgermeister Kurt Steiner (ÖVP) empfingen am Start der neuen Strecke auf der Moosalm Bike-Ass Gabriel Wibmer. Dutzende Jugendliche legten gemeinsam mit Wibmer die erste Spur in den vier Kilometer langen Kurs.

Der neue Trail ist eine Kombination aus Flow- und Jumpline und zieht sich mit vielen Sprüngen und Steilkurven durch den Wald bis zum Schloss Bruck. Dolomitenstadt war bei der Eröffnung mit der Kamera dabei:

Alle vier Biketrails und der Pumptrack am Hochstein sind heuer noch bis 26. Oktober in Betrieb.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

6 Postings bisher
senf

endlich ein zeitgemäßes und familienfreundliches sportangebot, das sicher zum erfolg des lienzer sportberges beitragen wird. gratulation dem urheber!

dennoch darf die frage erlaubt sein, wieviel das projekt gekostet hat, wer die finanzierung übernimmt, welche firmen von der planung bis zur umsetzung daran gearbeitet haben und wer der betreiber, bzw. der erhalter sein wird. das interessiert den abgabenpflichtigen und steuerzahler mehr, als die üblichen politischen reden anläßlich der öffentlichen präsentation.

etwas traurig ist es, dass zur eröffnung der "blauen linie" keine einzige mami, kein papi oder opa mit oma auf der strecke zu sehen war. franzl hätte da doch an diesem tag über seinen schatten springen sollen.

dass der vize sich nicht getraut, war vorherzusehen, auch wenn sein name "steiner" eigentlich dafür bürgen sollte. 🤔

    senf

    aja, die lisl war an diesem tag nicht so sportlich und ist ferngeblieben. sie hat sicher gerochen, dass gabriel wibmer nach kalser manier sein ersatzfahrrad mit saloppem trainigshöschen und helm für sie am startbankerl hinterlegt hat. 😉

    Macki

    @senf: ich hab ein paar Väter mit ihren Kindern fahren sehen. vielleicht hast du sie unter den Helmen nicht erkannt weil sie so niedrig auf dem Bikes sitzen durch die Dropperposts.

    und es ist besser alte Männer ohne MTB-Erfahrung trauen sich nicht und der Trail ist nicht gesperrt weil Einsatzkräfte ihn bergen müssen. egal wie der Nachname ist.

      senf

      Also doch kein "Flow Family Trail" im allgemeinen Verständnis? Das wär aber schade!

wiederdahoame

Der Bikepark mit der Bikebar und den Trails ist eine tolle Bereicherung für den Sommer. Auch kommt endlich wieder Leben auf den Berg durch die vielen jungen Leute! Ohne die Trails wäre die Sektion 2 wohl nicht offen. Danke dafür :-)

robbotix

Richtig lässiger Trail!!! Sind am Sonntag, von der Hochsteinhütte kommend, zum Abschluss über die neue Strecke runter und waren begeistert! Daumen hoch