Osttiroler Fußball-Wochenende fiel ins Wasser

Insgesamt 13 Spielabsagen in Unterliga West, 1. Klasse A und 2. Klasse A.

Die starken Regenfälle setzten am vergangenen Wochenende auch den Fußballplätzen in Osttirol und Oberkärnten zu und so kam es am zehnten Spieltag zu zahlreichen Spielabsagen.

Thal/Assling war das einzige Osttiroler Team in der Unterliga West, das sein Heimspiel gegen Sachsenburg am Freitagabend austragen konnte. Das Heimspiel von Nußdorf-Debant gegen Radenthein, das Gastspiel von Rapid Lienz bei Lind und auch das Duell zwischen der Union Matrei und Admira Villach fielen allesamt dem Wetter zum Opfer.

In der 1. Klasse lief mit Oberlienz ebenfalls nur ein Team aus Osttirol am zehnten Spieltag auf. Das „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen Penk entschied die Mannschaft von Georg Rohracher mit 4:2 für sich und rückte damit näher an die Tabellenspitze. Die anderen sechs Partien in der 1. Klasse A wurden abgesagt.

Ein Stockwerk tiefer wurden in der 2. Klasse A immerhin drei von sieben Spielen planmäßig ausgetragen. Nikolsdorf unterlag Tabellenführer Spittal 1b auswärts mit 0:3, die Spielgemeinschaft Defereggental bezwang die Sachsenburg Kickers mit 3:2 und der TSU Ainet gelang ein 4:1-Heimsieg gegen Grafendorf. Lokomotive Matrei, Lienz 1b und Nußdorf 1b blieben wegen unbespielbarer Plätze ohne Einsatz.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren