Coronavirus: Ganz Sexten wird getestet

Häufung der Fälle führt in der Südtiroler Gemeinde zu einer flächendeckenden Testung.

In den vergangenen Tagen wurde in Sexten laut dem Südtiroler Sanitätsbetrieb eine Häufung von Coronainfektionen festgestellt. In der Gemeinde im Hochpustertal wuchs demnach die Zahl der aktiv positiven Fälle am 4. Oktober auf 18 an. Weil sich auch der Bürgermeister Thomas Summerer und andere Gemeinderäte infiziert haben, wurde das Gemeindeamt vorübergehend geschlossen. Der Zugang zu öffentlichen Ämtern erfolgt nur noch nach Voranmeldung.

Der Strategieplan von Land und Sanitätsbetrieb sieht in Südtirol bei lokalen Häufungen von Covid-19-Infektionen, welche nicht mit Sicherheit auf einen einzigen Infektionsherd zurückzuführen sind, flächendeckende Tests vor. Wie bereits in Branzoll vor einigen Monaten, werden aufgrund der jüngsten Entwicklungen ab heute, Mittwoch, auch in Sexten zur Sicherheit alle Einwohner getestet.

Die kostenlose Testreihe greift bei Einheimischen und Gästen, aber auch bei Mitarbeitern in Hotelbetrieben und bei all jenen, die ihren Arbeitsplatz in Sexten haben. Getestet wird bis Freitag, 9. Oktober, im Haus Sexten mithilfe von Antigentests – sprich Schnelltests zum direkten Nachweis des Virus. Im Falle eines positiven Ergebnisses wird ein Nasen-Rachenabstrich (PCR-Test) nachgelegt.

Für Generaldirektor Florian Zerzer ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen an der Testreihe teilnehmen: „Je mehr Personen sich testen lassen, desto besser kann das aktuelle Infektionsgeschehen eingegrenzt werden. Deshalb rufen wir alle auf, sich testen zu lassen. Jeder Einzelne trägt Verantwortung!“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren