Fridays For Future erhält Markenrechte von kitzVenture

Patrick Landrock solidarisiert sich mit den Zielen der Umweltbewegung.

Im Februar dieses Jahres sicherte sich das Nordtiroler Unternehmen kitzVenture die Marke „Fridays for Future Austria“. Geschäftsführer Patrick Landrock informierte damals Greta Thunberg nach eigenen Angaben per Einschreiben über die Markenanmeldung und sagte nach Eintragung die kostenlose Abtretung an die Organisation zu. Der Unternehmer, der in IT-Projekte und StartUps investiert, beteuerte damals, er wolle die Marke für die Bewegung selbst sichern: „Wir wollen die Marke nicht klauen oder benutzen. Ich war selbst schon bei Klima-Veranstaltungen von Fridays For Future in Deutschland dabei und finde diese Sache persönlich schützenswert.“

Zwar wurden schnell Zweifel laut, doch Landrock hielt Wort und landete so zumindest einen PR-Coup. Fridays For Future Vienna – vertreten durch FFF-Obfrau Veronika Winter – nahm am 7. Oktober die kostenlose Markenabtretung entgegen. Man freue sich, dass nun eine Kommerzialisierung in Österreich ausgeschlossen sei, wurde verlautbart.

Veronika Marhold und FFF-Obfrau Veronika Winter (Mitte) nahmen die Urkunde für die Markenrechte an „Fridays for Future Austria“ von Patrick Landrock entgegen. Foto: Harald Artner
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
W.Steiner

...sonst wär's am End eine Zigarettenmarke geworden oder es hätte sich die Atomlobby schützen lassen, oder wie? *looool*. Also so einen Mumpitz habe ich noch selten gehört - ich lass mir jetzt die Marke "Earth for everyone" schützen - ohne kommerzielle Absichten natürlich... 🤕