Ulrich Mattersberger reitet wieder für einen guten Zweck

Der Osttiroler Marathonradler sucht 250 Mitstreiter für Licht ins Dunkel am 5. November.

Unter den vielen Wohltätigkeitsevents, die vor Weihnachten stattfinden, hat „Licht ins Dunkel“ eine Sonderstellung. Kein anderes Format mobilisiert mehr Hilfsbereitschaft und fokussiert dabei auf ganz konkrete Härtefälle vor unserer Haustüre. Seit vielen Jahren ist der Osttiroler Ulrich Mattersberger eine fixe Größe bei diesem alljährlichen Spendenmarathon, den der Extremsportler wörtlich nimmt. Seinen Marathon spult er auf dem Ergometer ab, mit zum Teil unglaublichen Rekordmarken.

Um das Spendeergebnis, das Mattersberger mit Unterstützung seiner Sponsoren erradelt, noch weiter aufzufetten, sucht er jeweils Mitstreiter, die für eine Stunde ein Indoor-Cycling-Rad um 20 Euro mieten und mitradeln. Das Geld kommt in voller Höhe in den gemeinsamen Spendentopf, der diesmal an eine schwer geprüfte Familie aus Matrei in Osttirol übergeben wird. 250 Personen will Mattersberger heuer motivieren, zu Gunsten dieser Familie in die Pedale zu treten.

Ulrich Mattersberger radelt wieder für einen guten Zweck, flankiert von Albin Weber, Peter und Cornelia Wibmer (Golfhotel) und Gerold Keil (Gesundheitswelt). Foto: Mattersberger

Aufgestellt werden die Räder im Dolomitengolf-Hotel in Lavant. Am Freitag, 6. November, wird von 8.00 früh bis 20.00 Uhr am Abend geradelt. Wer mitmacht bekommt für seine 20 Euro nicht nur das Rad für eine Stunde, sondern kann den ganzen Tag Sauna und Wellnessbereich des Golfhotels nutzen.

Zusätzliche Motivation ist ein Gewinnspiel mit tollen Preisen, die von Sponsoren der Aktion zur Verfügung gestellt werden. Je zwei Nächte für zwei Personen im Golfhotel, zweimal je drei Monate Training in der Gesundheitswelt und ein Thermenaufenthalt in Bad Waltersdorf werden unter den Charity-Radlern verlost.

Anmelden kann man sich per E-Mail entweder in der Gesundheitswelt Lienz, die auch die Räder zur Verfügung stellt, oder im Dolomitengolf Hotel.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Cha447

ajo hetz geht des gespende jo wieda los .......... 🤦‍♂️

    karli8

    Musch die ja nit dran beteiligen, aber der Kommentar lässt tief blicken....