Kötschach-Mauthen siegt bei „Kärnten radelt“

Über 1.000 Kärntner traten in die Pedale. Zwei Kategoriesiege für das Gailtal.

„Kärnten radelt“ ist Teil einer österreichweiten Aktion, die für das Radfahren in allen Lebenslagen Bewusstsein schaffen will. Mehr als 1.000 KärntnerInnen haben im Sommer an der Motivationskampagne des Landes teilgenommen, die vom Verein „Gerade“ umgesetzt wurde. Im Spiegelsaal der Landesregierung wurden vergangene Woche die Preisträger in den Kategorien Alltagsradler, Gemeinden, Unternehmen und Vereine ausgezeichnet.

Die meisten Kilometer wurden in Kötschach-Mauthen geradelt, das damit in der Gemeinden-Kategorie siegte. Auch der Preisträger in der Kategorie der Unternehmen kommt mit der Firma „MakeITwork“ aus Kötschach-Mauthen.

Die beiden Landesräte Martin Gruber und Sebastian Schuschnig mit den Vertretern der Siegergemeinde Kötschach-Mauthen. Foto: Land Kärnten/Büro LR Schuschnig

„Insgesamt wurden 573.750 Kilometer erradelt“, berichtete der für Radwegebau zuständige Landesrat Martin Gruber: „Das ist eine großartige Leistung und eine tolle Resonanz, die uns zeigt, dass wir mit unserer Schwerpunktsetzung beim Thema Radfahren richtig liegen. Mobilitätslandesrat Sebastian Schuschnig hob die über 60 Gemeinden, Unternehmen und Vereine hervor, die sich an der Aktion beteiligten. Radfahren soll vor allem als alltägliches Fortbewegungsmittel genutzt werden: „Wir wollen den Anteil der Radfahrer am Gesamtverkehr deutlich erhöhen. Deshalb ist die Sensibilisierung für dieses Thema sehr wichtig.“ Die Aktion soll auch im kommenden Jahr fortgeführt werden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren