Osttirol: Corona-Ampel springt auf Gelb

Erstmals greift die Ampel-Kommission im Bezirk Lienz ein. Fünf Tiroler Bezirke nun rot.

Wie jeden Donnerstag tagte auch gestern am Abend die Corona-Ampel-Kommission, um über die Schaltung der Ampel in Österreichs Bezirken zu beraten.

Erstmals griff die Kommission diesmal in Osttirol ein und stellte die Ampel im Bezirk Lienz auf Gelb. Weil auch Reutte das selbe Schicksal ereilte, leuchtet nun kein Tiroler Bezirk mehr grün. In Osttirol, wo es Stand heute 49 aktiv positive Fälle gibt, gilt laut der Ampel-Definition nun „mittleres Risiko.“

Neue Woche, neue Ampelkarte: In Tirol leuchten mittlerweile fünf Bezirke rot.

Österreichweit kamen – aufgeteilt auf sieben Bundesländer – gestern 21 weitere rote Bezirke dazu. In Tirol wurden nach Innsbruck und Innsbruck-Land nun Landeck, Imst und Schwaz mit „sehr hohem Risiko“ eingestuft.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

28 Postings bisher
isnitwahr

Marylu dann holen Sie sich bitte Informationen von vertrauenswürdigen Quellen, die wissenschaftlich hinterlegt sind, suchen Sie beispielsweise ein Gespräch mit Dr. Walder oder lesen Sie die Riffreporter, auch hier auf Dolomitenstadt nachzulesen. Sie brauchen nur in die Suchleiste gehen und den letzten Report durchlesen. Mir hat vor kurzem jemand gesagt, dass man Verschwörungstheoretiker nie von ihren Verschwörungstheorien abbringen kann, da sie das wiederum als Verschwörung gegen sie deuten. Wir alle wollen, dass das Ganze endlich aufhört, aber leider ist das halt kein Wunschkonzert, und wenn sie sich ihre Welt machen, wie sie Ihnen gefällt, ändert das eben auch nichts an der Tatsache, dass es wahrscheinlich noch bis Mitte des nächsten Jahres dauern wird, bis die Normalität zurückkommt. Ich wünsche Ihnen viel Gesundheit und etwas positive Einstellung, so schlecht geht es uns auch wieder nicht.

    Marylu

    Hallo isnitwahr, danke für die Ratschläge und Wünsche. Zum Glück habe ich inzwischen für mich die richtigen, allumfassenden Informationsquellem gefunden. Natürlich braucht man auch die üblichen Mainstream Medien, schon mal um über die vielen Verordnungen und Vorschriften informiert zu sein. Aber man erfährt dort nur das, was die Regierung möchte, das das Volk erfährt. Warum ist es für Sie und viele andere, so schwer eine abweichende Meinung zu akzeptieren? Jeder der kritisch hinterfragt und sich selbstständig informiert, wird als Verschwörungstheoretiker denunziert. Das macht mich nachdenklich und traurig. WAS wenn zum Schluss die Verschwörungtheoretiker recht haben?

      S-c-r-AT

      Hallo Marylu,

      haben Sie die täglichen Testungen in Tirol gefunden?

      Verschwörungstheoretiker werden am Schluss nicht recht haben, weil man deren Thesen IMMER mittels wissenschaftlicher Zahlen widerlegen kann. Bisher ist mir keine Theorie in Bezug auf Covid19 untergekommen, die nicht mit offiziellen Daten und Zahlen widerlegt werden konnte.

      Wenn dann allerdings die Wissenschafter auch noch als "systemhörige Günstlinge" vom Tisch gewischt werden, wirds schwierig. Interessant ist auch, dass Verschwörungstheoretiker ihre Behauptungen nie belegen müssen.

    Marylu

    An S-c-r-AT, die täglichen Testungen habe ich gefunden, Danke für die Anleitung. Der Anstieg der Testungen ist Tirolweit nicht so groß wie ich vermutet habe, aber trotzdem gibt es eine Erhöhung wenn man Sommer und Herbst vergleicht: Am 4.6.2020 - 935 Testungen und am 7.10.20 - 2.788 Testungen! Warum werden nur Wissenschaftler gehört, welche die gewünschte Meinung äußern? Warum wird die Meinung hochqualifizierter österreichischer Mediziner und Wissenschaftler unterdrückt? Beispiel auf initiative-corona info, ICI-Pressekonferenz - Wie gefährlich ist Covid-19.

isnitwahr

Marylu, Sie glauben doch nicht im Ernst dass unsere Regierung der Wirtschaft schaden will, das geht ja schon in Richtung Verschwörungstheorie und ist ein kompletter Schmarrn. und eines sei Ihnen und Klettermaxi noch gesagt: ein zu viel arbeitendes Immunsystem richtet die Abwehr dann auch gegen die eigenen Zellen und dann kann der Schuss auch nach Hinten los gehen.

    senf

    was du sagst istdochwahr (finde ich) 🙃

      isnitwahr

      ja Senf, wir 2 derselben Meinung, das ist ja fast schon eine Premiere. Freut mich.

    Marylu

    An isnitwahr und Oschtadio: ich glaube ein globaler Plan läuft ab, das sieht man an dem weltweiten gleichgeschalteten Ablauf. Ich verstehe, dass das für viele unglaubwürdig klingt aber überlegt mal warum werden die sogenannten "Verschwörungstheoretiker" immer mehr🤔 Warum sollte durch eine gesunde Lebensweise eine Autoimmunerkrankung entstehen?

Nickname

hab mal gegoogelt "innsbruck rot was nun", war kaum etwas konkretes zu finden. heute dasselbe gegoogelt und hey, coronampel hat schon eine eigene Website 😆

meinherz

Wien bleibt orange... Seit Wochen... Trotz über 500 Neuinfektionen pro Tag. Osttirol wird mit unter 50 Infizierten ( enspricht ca 0,1% der Bevölkerung) auf gelb gestellt. Auch wenn Wien mehr Einwohner hat, in welcher Realition steht denn diese "tolle" Ampel?! Schön langsam wird mir diese CORONADIKTATUR zu viel.

webe

gelb - orange - rot ..... ach die corona-ampel .... hat die eigentlich eine relevanz? hat sich in osttirol jetzt was geändert? hat sich in innsbruck - rot - was geändert? NEIN. die farbe ist doch völlig egal, weil sich ja keine änderung aus der farbe ergibt. die ampel ist nur für eines gut. für das ausland. die tun sich dann leichter bei den reisewarnungen. je mehr orange/rot, umso einfacher. und dann noch gepaart mit dem ischgl-chaos, dann fällt es sehr leicht, österreich als hochrisokogebiet auszuweisen und die urlaubsrückkehrer in quarantäne zu schicken. fazit für die corana-ampel: in österreich irrelevant, für das ausland ein toller, billiger risikoindikator. also ein klassisches eigentor!!

Klettermaxi

"karlheinz", jeder hat das Recht, seine Meinung zu äußern und ich respektiere auch deine.

Ich spreche auch aus Überzeugung und praktiziere und lebe, was ich geschrieben habe und bin ein gesunder, fröhlicher und lebensbejahender Mensch. Und damit das auch so bleibt, werde ich mich nicht mit Fallzahlen, fragwürdigen PCR Tests und sonstigen negativ behafteten Nachrichten etc befassen und belasten. Meine Meinung unter vielen...

thomas78

Schön wärs, wenn es mit viel Bewegung und gesund leben getan wäre...

Zahlen-lügen-nicht..

Jetzt beginnt der Blödsinn schon wieder.

griasenk

Tja ob wir wollen oder nicht, COVID wird in Zukunft unser ständiger Begleiter sein. Ich gebe Klettermaxi zu 100% recht. Bewegung,Ernährung, Vernuft und ein gesunder Menschenverstand ist das non plus ultra. Griasenk

Klettermaxi

Bei fast 50.000 Einwohnern im Bezirk knapp 40 Coronafälle ( und die wahrscheinlich zu 90% fast symptomfrei) und schon als *mittleres Risiko* eingestuft!!! Ja geht's noch...!!! Leute, bitte wachts doch endlich auf. Wir werden mit dem Virus leben müssen, wie mit allen anderen Viren auch. Die Osttiroler sind ein sportliches und naturverbundenes Völkchen. Wir stärken damit unser Immunsystem und geben somit den Viren und Bakterien keinen Nährboden !!! Das, und eine gesunde Lebenseinstellung, Ernährung und Hausverstand sind entscheidend für unsere Gesundheit und nicht die umstrittenen Fallzahlen, die bald eh keiner mehr glauben wird...

    S-c-r-AT

    Wenns doch so einfach wäre. Die 49 Fälle werden es leider nicht bleiben. Heutiger Anstieg in Österreich: 3500 Fälle! Vor wenigen Wochen waren es noch um die 100 tägliche Neuinfektionen. Das ist das teuflische an Exponentialfunktionen.

      atomsix

      Ah geh, S-c-r-AT, ruhig Blut! Ich nehme Corona auch sehr ernst und bin prinzipiell sehr vorsichtig, was diese Krankheit angeht. Und ja, die kommenden Monate bis zum nächsten Frühjahr werden außerordentlich spannend und herausfordernd! Aber inzwischen nerven auch mich Ihre ständigen Negativ-Statements. Man kann es mit dem Schwarzsehen auch übertreiben ...

      S-c-r-AT

      @atomsix Schade, dass Sie logische Mathematik als Negativstatements empfinden. In ganz Europa steigen die Fallzahlen rapide an. Wir hinken in der Regel 2 Wochen hinterher. Was ist daran verwerflich, wenn man auf die Trends in den Nachbarstaaten hinweist?

      Wir werden zeitnah sehen, ob meine Befürchtung eintritt, oder nicht.

      Marylu

      S-c-r-AT die Fälle sind nur positiv Getestete, das heißt NICHT das diese wirklich infiziert sind. Selbst der Gesundheitsminister Jens Spahn sagte: "Durch zu viele Tests mehr falsch-positive Fälle als Echte"

      S-c-r-AT

      Liebe Marylu,

      Positiver PCR-Test bedeutet, dass Gensequenzen des Covid19 Virus im Körper nachweisbar sind. Wenn man nicht infiziert ist/war, gibt es diese Sequenzen im Körper nicht. Positive Befunde werden außerdem gegengetestet. Diese Sequenzen können aber auch noch nach einer überstandenen Infektion vorhanden sein. Man ist dann tatsächlich nicht mehr krank, man war aber infiziert und ansteckend.

      Ich behaupte jetzt mal, Sie wissen gar nicht was "falsch positiv" bedeutet. Sie haben das irgendwo (wahrscheinlich Wodarg) aufgeschnappt und tragen das jetzt fest in die Welt.

      Spahn ist Politiker, wenn Sie seine medizinische Expertise ernst nehmen, können Sie auch den Kaffeesatz lesen und erhalten gleichwertige Aussagen.

      Zum Schluss noch ein Hinweis: Besuchen Sie bitte das Tiroler Dashboard. Dort suchen Sie sich die täglichen Testungen raus. Sie werden feststellen, dass diese seit Anfang der Pandemie immer um die 1000-1600 herumpendeln. Sprich, die täglichen Testungen in Tirol sind von Anfang an nahezu gleichbleibend. Trotzdem steigt die Anzahl der positiven Testungen seit 10 Tagen rapide an.

      Es gibt keinen mathematischen Zusammenhang zwischen der Zunahme an Testungen und der Zunahme an positiven Befunden.

      Es steht Ihnen aber frei, Herrn Walder dazu zu befragen. Zumidnest IHM sollten wir hier in Osttirol Glauben schenken.

      Marylu

      Hallo S-c-r-AT, dazu empfehle ich einen Artikel von meinbezirk.at - Nicht infektiös aber PCR Test positiv. Für eine Ansteckung ist ein reproduktionsfähiger Virus und nicht seine Fragmente nötig. Daher kann ein PCR Test keine Infektiosität nachweisen. Weltweit gibt es 400 verschiedene PCR Tests und viele sind nicht zertifiziert und KEINER ist für Testungen an gesunden Personen zugelassen! Diese Infos findet man auf der Seite: ICI-Initiative für evidenzbasierte Corona Informationen Die Anzahl der täglichen Testungen habe ich am Dashboard noch nicht gefunden, nur die insgesamten Testungen. Aber ich werde weiter suchen 😉

      S-c-r-AT

      Hallo Marylu,

      Jetzt kommen wir der Sache schon näher. Infiziert sein und infektiös sein, sind tatsächlich 2 unterschiedliche Paar Schuhe. PCR weißt nur nach, ob da Virus im Körper ist, oder war. Die Virenlast ist irgendwie auch messbar, aber da kenne ich mich zu wenig aus. Wie auch...bin kein Virologe.

      Wenn Sie im Dashboard die Bezirksansicht wählen, finden Sie unten mittig die "Anzahl pos. Testungen pro Tag". Ganz rechts unter diesem Diagramm gibt es den Reiter "Testungen". Dort sehen Sie die aufsummierten Testungen in dunkelblau und die täglichen Testungen in hellblau.

      S-c-r-AT

      @atomsix

      So schnell kanns gehen, nicht wahr? Von grün auf rot in einer Woche.

      Vielleicht täte es einigen hier gut, auf die mahnenden Stimmen zu hören. Bisher lagen sie immer richtig.

    karlheinz

    Lieber Klettermaxi, hier geht es nicht ob wir Osttiroler gesund leben und mit diesem Virus zurecht kommen. Es geht darum, dass wir von außen Druck bekommen falls die Zahlen weiterhin steigen. Mit Ihrer Einstellung steigen die Fallzahlen und das wollen wir nicht. Ob diese Zahlen glaubhaft sind oder nicht ist nebensächlich. Versuchen wir mit einem GESUNDEN VERSTAND dieses Virus zu bekämpfen. Weitere Ampelschaltungen nach unten schaden unserer Wirtschaft, unserem Wohlstand und auch unserer Freiheit. Lezteres wollen wir in unserer schönen Heimat sicher nicht !!

      Marylu

      Lieber karlheinz, da muss ich Ihnen widersprechen. Ob diese Zahlen glaubhaft sind ist ganz und gar nicht nebensächlich. Falls diese nicht stimmen, dann werden wir, das Volk belogen und betrogen. Und wenn es so geplant ist dann werden die Fallzahlen steigen, ganz egal wie streng die Verordnungen auch sind und wie sehr diese auch eingehalten werden. Leider befürchte ich, dass hier absichtlich unserer Wirtschaft geschadet werden möchte🤔

    Marylu

    Bravo Klettermaxi, ich bin ganz Ihrer Meinung!

      Oschtadio

      Marylu ich kann mir beim besten Willen nicht Vorstellen das ganz Europa od. besser die ganze Welt die Zahlen manipulieren damit die Wirtschaft zusammen bricht.Oder glaubst nur Österreich bzw. in Osttirol wird das gemacht .