Rückkehr zur Normalität im nächsten Halbjahr?

Kanzler Kurz verbreitet Optimismus und hält sich bei Verschärfung der Maßnahmen bedeckt.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) rechnet mit einer „deutlichen Rückkehr zur Normalität“ im ersten Halbjahr 2021. Voraussetzung dafür sei ein wirksamer Impfstoff, sagte Kurz am Donnerstag beim 37. Vorarlberger Wirtschaftsforum. Ob die Regierung der zweiten Welle mit einer Verschärfung der Maßnahmen begegnen wird, könne er noch nicht sagen. Man sei aktuell mit der Evaluierung der gesetzten Maßnahmen beschäftigt. „Sie müssen mir noch ein, zwei Tage Zeit geben“, so Kurz.

Er gehe davon aus, dass im ersten Halbjahr 2021 mit dem Impfen bestimmter Teile der Bevölkerung begonnen werden könne und es gelinge, die Pandemie in den Griff zu bekommen, sagte der Bundeskanzler. Die aktuelle Situation bezeichnete er als „extrem ernst“. Er verband damit die „Bitte an alle, die Maßnahmen mitzutragen“. Die Masse an Infektionen finde im privaten Bereich statt. Wie in weiten Teilen Europas „sind auch bei uns die Infektionszahlen so hoch, dass die intensivmedizinische Kapazität an absolute Grenzen gelangt“. Das sei der Grund, weshalb man „harte Maßnahmen“ habe setzen müssen.

Sebastian Kurz bezeichnet die aktuelle Situation als „extrem ernst“ und hofft auf eine Impfung Anfang 2021. Foto: APA

Wie der Winter – auch wirtschaftlich – verlaufen werde, sei nach wie vor extrem schwierig einzuschätzen. Erkennbar sei in anderen Ländern wie etwa Israel, dass ein zweiter Lockdown wirke. „Es steht aber in den Sternen, ob wir bei den Infektionszahlen so weit runterkommen wie im Frühling“, so Kurz. Lockere man nach einem Lockdown die Maßnahmen zu schnell, würden die Infektionszahlen wieder rasch ansteigen. „Wir werden deshalb weiter mit Einschränkungen leben müssen“, sagte der Bundeskanzler.

Aufgrund der zweiten Welle würden auch die nächsten Wochen „herausfordernd“. Ganz schwer vom Lockdown betroffen sei die Reise-, Gastronomie- und Hotellerie-Branche. Aus den Gastronomie-Betrieben seien bereits mehr als 20.000 Anträge auf Corona-Hilfe eingegangen. Die Betriebe erhalten 80 Prozent des Umsatzes vom vorigen November ausbezahlt, „die ersten Gelder beginnen zu fließen“, stellte Kurz fest. In Sachen Reisewarnungen sagte der Bundeskanzler, dass insbesondere Deutschland sehr restriktiv vorgehe.

Das Koalitionsklima mit den Grünen bezeichnete Kurz als gut, die Zusammenarbeit laufe sehr professionell. „Etwas anderes wäre auch untragbar“, so Kurz, der auf „schwierige Entscheidungen“ verwies. Er hätte sich noch vor einem Jahr niemals vorstellen können, dass er eines Tages Freiheitsbeschränkungen erlassen oder Eingriffe in die Wirtschaft vornehmen müsse.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

21 Postings bisher
aktuell

Sehr geehrte Zensoren! Warum wurde mein Posting gelöscht? Habe ich einen Nerv getroffen?

aktuell

Hurra! verstehe ich das richtig? 80% umsatzerstattung, kein wareneinsatz und die mitarbeiter in kurzarbeit. da verdiene ich einmal richtig!! abgehen werden mir nur die nichtversteuerten biere. aber da wird es sicher auch noch eine lösung geben.

Lucy

Das hat im Grunde jeder gewusst oder kommen sehen!

Warum fehlt es den Menschen dennoch an der Fähigkeit zu reflektieren und daraus abzuleiten, was sinnvoll ist? Nämlich Abstand, direkte persönliche Kontakte reduzieren usw.?

Diesmal ist aber sowohl die Zahl der täglichen Neuinfektionen als auch die Zahl der mit einer Covid-19-Infektion Verstorbenden deutlich höher als im Frühjahr: Lt. AGES wurden am 16. März 159 Neuinfektionen registriert u. die meisten Todesfälle gab es am 6. April mit 31. Am Freitag wurden fast 9600 Neuinfektionen u. 53 Todesfälle gemeldet. Die getroffene Entscheidung ist unserer Regierung sicherlich nicht leicht gefallen.

Rudi

@bergfex.Diesen Frisör kann er jederzeit klagen diesen Prozess gewinnt er😂

pierina

An alle "Semperer" und "denen man nixrechtdamocht". Es werden noch schlechtere Zeiten kommen, was tuabs denn nochand, wenn des schon nit auszuhalten is. Wenn die Pandemie vorbei is dann kommt erst noch der Zahltag. Der wird kräftig ausfallen, weil so a Gschicht is nit gratis.

Osttiroler9900

Dieser Kanzler samt seiner Regierung ist eine Schande für unser Land! Es gibt genug Länder ohne Masken und ohne Lockdown die weit besser dastehen als Österreich! Man wird diese Regierung vor Gericht zerren. Der 1. Lockdown war lt VGH illegal, der 2. noch mehr! Was bekommt diese Regierung von den globalen Konzernen und der Pharma für ihre Verbrechen am Volk?

    S-c-r-AT

    Welche Länder wären denn das?

    Ceterum censeo

    Ich wüsste die richtige Postleitzahl für Osttirol 9900: Auswandern ins Nirvana. Dort gehts allen besser, wie in Österreich, diesem Land der "Schande", nicht am Strome, und - der Verbrechen am Volk. Einfach zum ER-Brechen!

    anton2009

    Sie haben wohl zu viel "Servus-TV" geschaut!

Chitina

Oha. Es ist noch nicht allzu lange her, da hat der Herr Bundeskanzler "das Licht am Ende des Tunnels" gesehen. Und morgen wird er gegen jeden Expertenrat die Schulen und Kindergärten zudrehen. Und eine weitere überflüssige Pressekonferenz abhalten. Es nervt einfach nur mehr.

    Edi1913

    absolut unnötig diese inszenierten PKs. Einfach den Verordnungsentwurf (der ja noch abgesegnet werden muss) veröffentlichen, mit gut und verständlich geschriebenen Erläuterungen dazu - und a Rueh isch! (ist wohl zuviel verlangt vom Wunderwuzzi)

    Ceterum censeo

    S i e nerven, weil Sie so uneinsichtig sind!

    Lz

    Licht am Ende des Tunells im Frühjahr 2021! Hör- und Leseschwäche!

bergfex

Zu welchen Frisör geht Herr Kurz?

Kommt vielleicht wer in Pfusch zu ihm?

    Fam A

    Warum? Habe ich was verpasst? Soviel ich weiß haben Friseure geöffnet. Wüsste auch nicht, was dieser Kommentar mit dem Artikel zu tun hat. 🤷‍♀️🤷‍♂️

      Fam A

      An alle notorischen "stimme nicht zu" Drücker. Es geht hier nicht darum ob man pro oder kontra BK Kurz ist, sondern darum, ob ein Kommentar Sinn macht. Würde mich über jede "stimme nicht zu" - Erklärung freuen. 😉

    Edi1913

    um die kolportierten €600 pro Sitzung komm ich auch mit der Schere ins Haus

    Ceterum censeo

    Man wird, soviel ich weiß, vor dem Auftritt im Studio frisiert und das Gesicht verschönert. Habe es selbst erlebt. Bei mir hat es leider nix genützt.

Biker

Kanzler zu sein ist halt doch nicht so Hipp und Geil wie er sichs vorgestellt hat :-)

freekit78

ich kann das wort normalität nicht mehr hören!!!!

anstand bei unseren politikern wär mal angesagt !!

    nikolaus

    Basti und Co. interpretieren "Anstand" etwas anders: Die Krise kam und ich STAND AN 😜