Drei Verletzte bei Fahrzeugabsturz in Matrei

Ein Pkw stürzte 20 Meter über steiles Gelände in ein Waldstück ab.

Ein 20-jähriger Osttiroler fuhr am 15. November gegen 15.45 Uhr mit seinem Pkw, in dem noch zwei Freunde (17 und 18 Jahre alt) saßen, auf der Matreier Gemeindestraße von der Fraktion Glanz in Richtung Hinterburg. In einer scharfen Linkskurve kam der Pkw von der Fahrbahn ab und stürzte über sehr steiles Gelände ca. 20 Meter in ein Waldstück ab. Dort blieb das Fahrzeug schwer beschädigt in den Bäumen hängen.

Die Insassen konnten das Fahrzeug selbstständig verlassen und mit Hilfe von Ersthelfern auf die Gemeindestraße zurückgehen. Passanten, die den Absturz bemerkt hatten, alarmierten die Einsatzkräfte. Bei dem Unfall erlitt der 17-jährige Bursche schwere Gesichtsverletzungen. Der Lenker und der 18-jährige Bursche wurden unbestimmten Grades verletzt. Alle Fahrzeuginsassen wurden nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung in das BKH-Lienz gebracht und dort stationär aufgenommen.

Im Einsatz standen die Feuerwehr Matrei mit fünf Fahrzeugen und 30 Mann sowie die Rettung Matrei mit drei Einsatzfahrzeugen und dem Notarzt sowie zwei Streifen der Polizei.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren