„Es nutzt nix. Bleibt’s no amol dahoam.“

Günther Platter hat noch „Hoffnung auf halbwegs normale Weihnachten“.

Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) hat am Samstagnachmittag die Entscheidung der Bundesregierung zu einem „scharfen, kurzen Lockdown“ gut geheißen. Die Krankenhäuser seien jetzt schon teilweise überlastet, die Zahlen der Covid-19-Patienten auf Normal- und Intensivstationen würden in den nächsten zwei Wochen wohl noch steigen. Es gelte zu verhindern, „dass die Ärzte eine Entscheidung über Leben und Tod treffen müssen“, unterstrich Platter.

Wie der Landeshauptmann feststellte, hätten die bisherigen Maßnahmen nicht die erhoffte Entspannung gebracht. „Den Tirolerinnen und Tirolern sage ich: Es nutzt nix. Bleibt’s no amol dahoam“, so Platter. Eine Verordnung allein reiche nicht aus, um diese zweite Welle zu bekämpfen, appellierte er an die Solidarität seiner Landsleute und bat um die Einhaltung von Regeln und Vorgaben. „Dann besteht die Hoffnung auf halbwegs normale Weihnachten“, schloss der Landeshauptmann mit Optimismus.

Landeshauptmann Günther Platter begrüßt einen „scharfen, kurzen Lockdown.“ Foto: Expa/Groder
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

46 Postings bisher
Hot doc

Lieber LH,

Mir leuchten bundesweite Regelungen viel mehr ein als Deine bisherigen für uns Tiroler erlassenen Vurschriften, die zum Großteil fehlgeschlugen: Sperrstunde Gastro 22 00: Tirol, Sbg, Vbg hatten nach der Vurschrift von unseren LH's die höchsten Zuwachsraten von ganz Österreich, warum wohl , weil unser LH lieber die Leute in den Garagen feiern sah als in der Gastronomie. Durch diese Sperrstunde haben unsere Gastronomen unheimlich viel Geld verloren und keinen Ersatz vom Land bekommen. Unsere Osttiroler Abgeordneten haben sich hier sehr für die Gastronomie eingesetzt ????!???

Quarantäne im Frühjahr: Damals hatten wir 500 Fälle in ganz Tirol (jetzt in Schwaz und Hall zusammen gleichviel). Diese Quarantäne war die größte Frechheit die je in LH gemacht hat. Hunderte Euro Strafen pro Person wurden zu Unrecht verhängt und vom Land Tirol nicht zurückbezahlt - das ist Raubrittertum im 21 Jhd. Wenn das Land Tirol etwas zu Unrecht kassiert hat ist das Geld ohne wenn und aber zurück zu zahlen. Aber wer hat in der Landesregierung noch was übrig für die Bürger? Unwählbar, rücktrittsreif, alle zusammen.

el...

Wie ist es eigentlich mit den einreisenden Südtiroler? Wir müssen dahoam bleiben, und die Ausländer??

senf

"wia immer man`s macht, isch es falsch" ein alter, passender spruch, gewidmet den Nörglern und Besserwiessern hier im Forum.

Wie wärs, einfach einmal den Mund zu halten, nicht jede Stecknadel im Hühnerstall endlos zu hinterfragen. Ein bisschen logisch zu denken und damit einfach einen kleinen Beitrag im Kampf gegen Covid 19 zu leisten ist angesagt!

Das würd uns allen guttun und helfen, um schneller wieder in den Normalzustand zurückzukommen.

    Gotwald1

    @senf das ist ja die Kunst an der Sache. Prinzipiell hätte es gereicht, Maske, Abstand und Hygiene einzuhalten. 2 normale und 1 neue Sache, die man nur von Chinesen kannte (Maske). Und da wir nun alle Virologen wurden, stemmten wir uns dagegen. Was rauskam? Über genau dieses Ergebnis wird nun gemault und gejammert (natürlich wieder mit dagegenstemmen). Logik? Leider ausgestorben bei vielen Mitbewohnern Osttirols! Schaugs af enk und af die oan, und bold isch wieder guat.

osttirol20

Eine absurde Corona-Verordnung jagt die nächste, da ruft Türkis-Grün doch glatt die kommunistische Arbeitsdiktatur aus, opfert neuerlich die öffentliche Gesundheit und verhängt schärfste Restriktionen im Privatleben des Einzelnen!!! Interessant ist diesmal nur, dass Arbeitnehmenden zugemutet wird sich im Produktionsbereich oder dem Büro anzustecken, da ja bestätigt wurde, dass es auch an Arbeitsplatzen sehr wohl zu Ansteckungen kommt und andererseits werden aber Schulen, welche bis vor ein paar Tagen als vollkommen unwesentlicher Ort für Ansteckungen gegolten hat, plötzlich geschlossen und Eltern damit vor eine massive Herausforderung stellen!!!

Wenn man das genau betrachtet, hat der Wahlkampf angesichts dieser irrsinnigen Maßnahmen für die Türkisen bereits begonnen!!!

    Beobachter2020

    Die am Bau, Industrie, Gewerbe arbeiten usw.. halten den karren am laufen,.... Und kriegen anscheinend kein corona aber dafür als Dankeschön einen feuchten,.....

Edi1913

amol? zwoamol? dreimol? Schaug ma amol!

Beobachter2020

Immer wird jetzt auf die jenigen verwiesen die sich nicht an die Vorgaben halten. Bei uns im ländlichen Raum ist das gar nicht so einfach, man nehme unsere Jugendlichen in den seitentälern her.

Sonnst schon wenig los, dann der Veranstaltungs lockdown im Sommer, keine feste nicht mal platzkonzerte,... Dann ein paar mal ausgehen jetzt wieder alles dicht.

Was sollen diese Personen den ganzen Tag bzw. Das ganze Wochenende tun.

HOME schooling wird zwar gemacht, die Qualität des Unterrichts ist gewohhnungs bedürftig, dann am NM kurz die füsse vertreten und schnell wieder rein, ausser dem Smartphone bleibt da nicht mehr viel, das sie sich dann mal (nicht ganz legal) treffen braucht niemanden wundern,....

Corona ist sicher schlimm, was aber in der Gesellschaft passiert wird noch viel schlimmer

    Zahlen-lügen-nicht..

    Junge Leute treffen sich des Nachts auf abgelegenen Parkplätze, frieren sich vor Kälte einen Ast ab. Müssen sich deswegen fast schon als "Verbrecher" fühlen. Wir werden wohl bis Ende April mit den sogenannten Maßnahmen leben müssen. Lockdown 3 und 4 werden folgen. Das Gesundheissystem auszubauen ist nicht gewollt. Gewollt ist die Wirtschaft, das Finanzsystem in Schutt und Asche zu legen und die Gesellschaft zu spalten.

thomas78

... und alles nur weil in China jemand eine Fledermaussuppe gegessen hat...

alpensepp

Mehr Ehrlichkeit der Politiker wäre schön 🤔 .... Lockdown im Berchtesgadener Land...in 4 Wochen von 324 auf eine Inzidenz von ca. 123 .... wie soll Österreich in 3 Wochen von 550 auf ..... kommen 😟

Pepsi

Ich bin weder ein Befürworter der Landesregierung, noch der Bundesregierung. Und auch die Opposition geht mir auf die Nerven. Alle sind so gscheid, was in den letzten Monaten alles an Vorsorgemaßnahmen hätte unternommen werden müssen.

Sind wir doch ehrlich. Schuld sind wir im Endeffekt selber, dass es jetzt nochmal zu einem totalen Lockdown kommen muss. Die Leute zeigen einfach viel zu wenig Eigenverantwortung und Rücksichtnahme. Jeder meint, mir kann eh nix passieren oder mich betrifft es ja nicht.

Die Rechnung bekommen wir in den nächsten Jahren präsentiert, wenn wir alle unter den Steuerbelastungen nach Corona stöhnen!!

Aber wie gesagt: Wir sind selber Schuld daran.

    dazu folgendes

    Aber genau deswegen haben wir ja eine repräsentative Demokratie, in der wir den Regierungen die Macht geben, auch kurzfristig, auch unpopuläre Entscheidungen zu treffen.

    Dass sich keiner angesprochen fühlte bzw. die Apelle nicht ankamen, ist definitiv ein Versagen der Kommunikationspolitik der Regierung, das muss sich diese definitiv ankreiden lassen.

      Edi1913

      vor allem das unerträgliche Selbstlob im Mai/Juni!

    Chronos

    Weder die Politik noch wir selbst haben aus dem 1. Lockdown gelernt.

    Habe vor Wochen auch an die Eigenverantwortung und Disziplin der Menschen gehofft. Die Vernunft der Mehrheit von uns ist bestimmt da. Bei einer Pandemie wie Covid 19 reicht das bei weitem nicht aus. Die Minderheit der Unbelehrbaren treiben die Zahlen in diese Höhen!

    Hoffen wir, dass wir für die Zeit nach den drei-Wochen-Einschränkungen dazu lernen.

    Denksport

    Ich lasse mir diesen Stiefel nicht anziehen. Tragen wir seit Monaten zum Spaß die Masken? Verzichten wir nicht seit März auf Händeschütteln und halten Abstand? Wofür wäscht man sich x-Mal am Tag die Hände, Besuchsregeln in Kranken- und Altenheimen eingehalten? Haben wir alle Kulturveranstaltungen, weltlichen und kirchlichen Feiern abgesagt, Traditionen geopfert, oder nicht?

      tiroler85

      @Denksport ja haben wir, nützt halt alles nichts, wenn nebenbei andere "Kulturveranstaltungen" in den privaten Bereich verlagert werden, wenn Firmen trotz Infizierter K1 Kontakte nicht angeben (aus teilweise kurzfristig gesehenen, verständlichen Gründen), wenn augenscheinlich Erkrankte sich nicht testen lassen, aus Angst vor Quarantäne und dann noch infektiös ihrem Alltag nachgehen und andere die "aufpassen" anstecken. Leider habe ich alle erwähnten Kategorien im Umfeld miterlebt.

      Edi1913

      @denksport. 100% ...nach dem ersten Schub im Frühling, wie es dann besser geworden ist, war es allein die Regierung, die alles so super gemacht hat. Jetzt, wo es nicht so läuft, sind es die bösen Bürger...

    Muehle

    Nein, natürlich ist auch die Regierung dafür verantwortlich, oder warum stehen andere Staaten so viel besser da? Man kann nicht im Sommer behaupten, dass "wir" die Krise so toll gemeistert hätten und dann komplett unvorbereitet in den Herbst schlittern.

anton2009

Wenn wir uns nicht alle an die vorgegebenen Regeln halten, dann wird auch der 2. Lockdown nichts nützen.

Majo

Das mit den Begräbnissen hab ich leider auch schon gehört, ebenfalls von Leuten, die ein positives Ergebnis bekamen, obwohl sie gar nicht in der Teststrasse waren, weil sie wegen der langen Wartezeit umgedreht haben, aber eben schon angemeldet waren, Befürworter oder Skeptiker, eines scheint der Regierung hier zu gelingen, und zwar das Volk zu spalten, da sind wir leider auf dem besten Wege, und nicht nur wegen Corona, ... schade !!!!!

dazu folgendes

Apelle allein sind zuwenig.

Was wurde/wird aktiv in den verantwortlichen Bereichen des Landes (Schulen, Contact Tracing, etc.) getan? Bis auf das, dass alles richtig gemacht wurde, hört man von den Verantwortlichen Entscheidungsträgern im Land reichlich wenig.

Gibts es Daten zu Cluster Analysen? Wo liegen die Verbreitungswahrscheinlichkeiten? Was kann man in Schulen machen? Warum wurden Antigentests viel zu spät bestellt bzw. eingesetzt im Vergleich zu anderen Bundesländern?

osttirol20

Und neuerlich zählt Tirol zu den traurigen Spitzenreitern hinsichtlich der 7-Tages-Inzidenz, die nachweislich alles falsch gemacht haben!!!

Es zeigt sich, dass der türkise Tilg fachlich einfach nur vollkommen inkompetent und unqualifiziert ist und schnellstens durch eine fachkundige Person, am besten einen unabhängigen und parteilosen Experten, ersetzt werden muss, um schlimmeres zu verhindern!!!

christoph03

die arbeitende gesellschaft wird rigeros dazu verdammt lehrer zu spielen und bekommt wenns gut geht 80% gehalt! muss dann noch zusätzlich arbeiteszeiten verlegen in die nachmittahs- und oder nachtstunden um seinem arbeitgeber gerecht zu werden (die jenigen die homeoffice oder in der firma arbeiten müssen) und was ist mit den Lehrern!? Beamten!? welchen Beitrag leisten die!? Wir hben das schon im März gehabt... Hausaufgaben bekommen fragen gehabt in den Lehrer, der war nicht erreichbar und das ging nicht nur uns so! Aber eine Frage stellt sich mir brennend! Wenn man im Mai schon wusste dass eine 2. Welle kommt, welchen Massnahmenkatalog hat unsere Regierung im Sommer ausgearbeitet!?? Achja genau wie man sieht KEINEN! wenn eine Firma im Mai weiss er hat im Oktober November keine Arbeit wird er sich auch nicht auf die Faule haut legen und hoffen dass ein Wunder geschieht!

    nikolaus

    Lehrer*innen-Bashing ist jetzt das letzte, was wir brauchen. Glauben Sie wirklich, dass es so angehm ist Schulkinder via Internet und Telefon zuhause zu betreuen. Natürlich ist es auch für die Eltern alles andere als bequem. Respekt jenen Mamas und Papas und Omas und Opas und ..., die es einigermaßen auf die Reihe bringen! Die anderen mögen bitte so vernünftig sein, das schulische Betreuungsangebot (ohne Angst vor einem Gesichtsverlust) zu nutzen. Dass ein Großteil der Pädagog*innen jetzt 3 Wochen am Sofa lümmelt, halte ich für ein übles Gerücht, das nur böses Blut macht. Sollte Ihre Erfahrung im Einzelfall anders sein, so tut es mir für Sie Leid. Aber BITTE KEINE PAUSCHALURTEILE!

      S-c-r-AT

      @Nikolaus Eigenartige Erfahrung, einmal einer Meinung mit Ihnen zu sein. Treffend formuliert! 👍👍 Lassen wir das nur nicht zur Gewohnheit werden, sonst wirds hier noch langweilig. 😂

      christoph03

      es geht nicht um bashing* weiss zwar nicht einmal was dieses neumoderne Wort heisst, aber es ging nicht nur uns so sondern anderen auch! also kein einzelfall! niemand sitzt gerne zu hause... verständlich... aber dass man den Kindern die Freiheit auf Bildung nimmt und somit Ihnen (nicht bei allen) die Zukunft damit erschwert interessiert niemanden! Ausser die Ecperten die leider zu schwache Argumente haben! Bzgl der Betreuung: Wenn ich Arbeiten gehe meine Frau zu Hause bleiben miss weil Ihre Firma geschlossen hat darf man die Kinder nicht in die Betreuung geben um einen vielleicht "normalen" Rythmus bei zu behalten und Kontakte zu anderen Kindern zu halten, sondern soll sie Lehrerin, Kindergartentante, Mama, Hausfrau und Frau zugleich sein! Das war achon im März fast nicht zu ertragen und jetzt nochmals??? Hut ab an alle die das nochmals machen!!!

      Chronos

      Bin erstaunt, @nikolaus, dass Sie zu 100% auch einmal meine Meinung vertreten! Wie das?

      nikolaus

      @christoph03, bitte schicken Sie (und alle, denen es ähnlich geht wie Ihnen) Ihre Kinder mit gutem Gewissen in Schule und Kindergarten 🙏🙏🙏 Wenn Sie so belastet sind, schadet das Ihnen und Ihren Kindern, und niemand wird Ihnen das verübeln können! Sie dürfen das auch, es gibt keine Verordnung, die Ihnen das verbietet oder verwehrt!

      hoerzuOT

      Bravo, Nikolaus!

Lavendula

Was Menschen so alles hören und traurig,dass sie es dann sogar öffentlich weitergeben. Beweise kann jedoch niemand erbringen.

freekit78

warum wurden im sommer keine zusätzlichen betten und beatmungsgeräte dazu gekauft?

warum werden angehörige von verstorbenen angerufen und gefragt ob man sie in der covid toten statistik aufnehmen darf wenn man dafür das begräbnis bezahlt !??

halbwegs normale weihnachten heisst für kurz und co nur touristen die wieder saufen dürfen!

    S-c-r-AT

    Betten ohne Personal bringen nix.

    Die Geschichte mit dem Begräbnis können Sie sicher belegen, oder?

      freekit78

      sind leider keine gerüchte...

      bin weit entfernt vom aluhutträger..man nennt es hausverstand!! heutzutage ist man gleich ein verschwörer wenn man aus der reihe fällt! aus diesem grund ändert sich auch nichts in der welt...weil jeder angst hat das man angefeindet wird . bald kommt noch die klimaerwärmung , die belegt ist, aber es macht auch keiner was dagegen.

      Pepsi

      So wie Trump den Wahlbetrug ... 😂

      Dreieck

      @freekit Ich glaube, auf der Welt ändert sich u.a. auch deshalb nichts weil Leute bei echtem Unrecht - z.B. wenn ein Weltkonzern wie Amazon so viel Steuern zahlt wie ein einzelner normaler Arbeiter - nur die Schultern zucken, aber dafür gleich eine Demo machen und eine Militärdiktaktur herannahen sehen, wenn sie während einer Pandemie zum Maskentragen und Abstandhalten aufgefordert werden.

      Aber zumindest ist noch Platz für Humor, anders kann man die "bezahlten Begräbnisse" wohl nicht mehr einordnen. Wer so etwas echt glaubt würde es in der Politik nicht weit bringen, da muss man effektivere und vor allem unauffälligere Methoden zum Betrügen kennen um voran zu kommen... Aber klar, wahrscheinlich ruft der Kurz immer die halbe Nacht wahllos Leute an und fragt sie, ob er den toten Opa in die Corona-Statistik eintragen darf. Darum schaut er auch immer so müde aus in letzter Zeit?

    MVP

    Ja, das mit dem Begräbniskosten würd mich auch brennend interessieren! Erzählen Sie mehr!

    Nickname

    verbreiten sie bitte keine sinnlosen Gerüchte!

    Sensei

    Unser Aluhut-Freund meint wohl diese unbelegte Geschichte: https://www.mimikama.at/aktuelles/geld-covid-19-todesursache/

    bergfex

    Das habe ich auch gehört und, falls es so ist, diese Schweinerei dem Gericht übergeben gehört.

    Habe auch von einem Angebot um die 500€ gehört.

    Gehts noch????

      MVP

      Irgendeine Form eines Internet-Führerscheins wäre angebracht! Eine Art Netzintelligenz... Dann gäbe es deutlich weniger solcher absurden Gerüchte

    democraticus

    Hallo Freekit78, wie schon bei der Impfdepatte verbreitest du auch hier in sozialen Medien Unwahrheiten, die Menschen verunsichern oder ängstigen könnten. Bist du einfach dumm, oder warum machst du das? Bitte beweise deine erfundenen Behauptungen zu Covid 19 Begräbnissen.

      Pepsi

      @Dolomitenstadt: Warnhinweise wie Twitter wären oft echt angebracht ... 😉

    H. S.

    Langsam frage ich mich wirklich, woher die Osttiroler so viel Verschwörngen her haben und warum wie so dumm sind, diese noch zu glauben. traurig

    Felix

    Also du schießt echt den Vogel ab!

    baseballs1987

    @freekit78 da Sie ja soviel Meinung für relativ wenig fundiertes Wissen (sorry so fühlen sich ihre Kommentare an... hier und auch bei der Impfdebatte) haben, bitte ich sie auch mal Fakten zu nennen, welche man mit Daten untermauern kann. ich will endlich jemanden kennen lernen, dem das passiert ist oder der das offiziell beweisen kann usw. bis jetzt kenn ich die Geschichten vom Freund des Bekannten, dem sein Opa, davon der Hund, der kennt die Katze von der Dame, welche zB auf der Impfstrasse umgedreht hat und trotzdem positiv war... Gerne ändere ich meine Einstellung, wenn mir endlich jemand auch Fakten für diese kuriosen Gerüchte nennt...

    @Dolomitenstadt Bitte nehmt den Vorschlag von Pepsi auf, um weiterhin seriös zu bleiben