Gailtaler Alpen: 70-Jähriger starb bei Bergtour

Sonntagmittag unternahm ein 70-jähriger Villacher gemeinsam mit zwei Bekannten eine Bergtour von der Jochalm auf den Reißkofel in den Gailtaler Alpen. 200 Meter unterhalb des Kleinen Reißkofels stürzte der laut Polizei erfahrene Bergsteiger vom markierten Steig rund 150 Meter in eine Felsrinne ab. Da seine Begleiterinnen ohne Sichtkontakt hinter ihm abstiegen, gingen sie an der Absturzstelle vorbei und bemerkten das Unglück vorerst nicht. Weil auch am Ausgangspunkt bei der Jochalm vom 70-Jährigen jede Spur fehlte, alarmierten sie die Polizei. Im Zuge einer Suchaktion fanden Bergretter den Verunfallten gegen 17:45 Uhr in einer Felsrinne. Er überlebte den Absturz nicht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren