Rorate-Messen aus Sillian live im Internet

Auch im Lockdown kann man „in aller Herrgottsfrüh“ an Gottesdiensten teilnehmen.

Mit dem Beginn des Advents beginnt für viele ein jährliches Ritual: der nahezu tägliche Besuch der Rorate-Messen um 6 Uhr in der Früh. Besonders beliebt ist in Osttirol die „Goldene Rorate“, also jene Rorate am Heiligen Abend.

Oft nur von Kerzen erleuchtet weisen die besinnlichen Gottesdienste „in aller Herrgottsfrüh“ auf die erwartete Ankunft des Herrn hin: Symbolisch warten die Gläubigen in der dunklen Kirche auf das Kommen des Lichts: „Taut, ihr Himmel, von oben, ihr Wolken, lasst Gerechtigkeit regnen!“

Dekan Anno Schulte-Herbrüggen wurde während des Lockdowns zum Medien-Pfarrer. Seine Messen werden auf YouTube live übertragen. Foto: Screenshot

Da auf Empfehlung der Bischofskonferenz öffentliche Gottesdienste zumindest bis inkl. 6. Dezember nicht gefeiert werden, bieten nur die digitalen Medien die Möglichkeit, auch heuer an den Rorate-Messen teilzunehmen: Über den YouTube-Kanal der Pfarre Sillian werden die Gottesdienste um 6.00 Uhr in der Früh übertragen, außerdem der Gottesdienst am Samstag um 19.00 Uhr und am Sonntag um 10.00 Uhr.

Auch die Roratemessen aus der Spitalskirche in Innsbruck werden an den Werktagen der ersten Adventwoche, 30.11. bis 5.12.2020 um 6.30 Uhr über den YouTube- und Facebook-Kanal der Diözese Innsbruck live übertragen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Claudia Wilhelmer-Gruber

Wir sind so stolz auf unseren Dekan Anno, der mit einem tollen Team - Tobias Albert - Peter Leiter - Günter Aichner - schon seit dem ersten Lockdown, die Übertragung der Gottesdienste für uns möglich machte. Viele unserer Gemeinde sind so dankbar, die Hl. Messen mit "Ihrem Pfarrer" aus "Ihrer Kirche" daheim mitfeiern zu können. Ein großes "Vergelt's Gott" an alle, die bei der Gestaltung der Gottesdienste mitwirken.

karlheinz

Dank an diejenigen, welche die Teilnahme an diesem Ritual möglich gemacht haben. Darüber kann jeder denken wie er will. Für VIELE ist gerade in dieser Zeit der Glaube eine wesentliche Stütze und macht den gegenwärtigen Umstand erträglicher. Ich wünsche allen einen besinnlichen Advent und vor allem Gesundheit !