Weiter große Lawinengefahr der Stufe vier in Osttirol

In Osttirol herrscht am Dienstag, 8. Dezember, weiter große Lawinengefahr der Stufe vier auf der fünfstufigen Gefahrenskala. Aufgrund der gegebenen Gefahr wird zu „großer Zurückhaltung“ im alpinen Gelände aufgefordert. Lawinen können bereits durch die Belastung einzelner Wintersportler ausgelöst werden. An steilen Grashängen sind in Osttirol jederzeit Nass- und Gleitschneelawinen möglich, vereinzelt auch sehr große.

Obwohl ergiebige Neuschneemengen von gebietsweise bis zu 50 Zentimeter prognostiziert werden, geht die Lawinengefahr am Mittwoch zurück, heißt es im Lawinenreport.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren