Adventkalender Lienz 2020: Das 14. Fenster

Diana Nenning „Murquellbach“, 2015, Linolschnitt /Mischtechnik, Pigmentdruck auf Bütten, 6/20

Diana Nenning, 1982 in Wien geboren, übersiedelte 1986 mit ihren Eltern nach Osttirol, in die Heimat ihrer Mutter. Nach der Matura (2001) besuchte sie die Osttiroler Sommer-Akademie auf der Tamerburg, was eine Weichenstellung für ihre weitere Laufbahn bewirkte.

Im Herbst 2001 wurde sie an die Akademie der bildenden Künste in Wien aufgenommen. Nach mehreren Semestern in der Meisterklasse für Konzeptuelle Kunst bei Prof. Renée Green wechselte sie in die Meisterklasse für Grafik zu Prof. Gunter Damisch, da sie sich immer stärker für das Thema Druckgrafik interessierte. Parallel zu dieser künstlerischen Ausbildung und dem Studium für das künstlerische Lehramt bei Prof. Herwig Zens absolvierte sie an der Technischen Universität Wien und der Universität Wien das Lehramtsstudium Informatik und schloss 2009 mit Auszeichnung ab.

Diana Nenning, „Murquellbach“, 2015, Linolschnitt/Mischtechnik, Pigmentdruck auf Bütten, 6/20,  Format 52 cm x 37,5 cm

Für ihre künstlerische Praxis übernahm Diana Nenning Holzschnittmesser, die bereits ihre Mutter Hannelore Nenning-Bodner als Grafikerin, ihr Großvater als Schnitzer und ihr Urgroßvater als Kunsthandwerker in Verwendung hatten. Sie entwickelte eine Synthese von klassischen Druckverfahren, digitalen Bild-Entwürfen und modernen Reproduktionsmethoden, die mittlerweile charakteristisch für ihre künstlerische Arbeit ist.

An die erwähnten Ausbildungen fügte Diana Nenning noch eine weitere an, nämlich das Lehramtsstudium Textiles Gestalten. Sie lehrt an einem Wiener Gymnasium, ist Mitglied der Künstlergruppe „Nationalparkmaler“ (www.nationalparkmaler.at) und beteiligt sich Jahr für Jahr an Ausstellungen im In- und Ausland.



Das Rathaus von Lienz hat zum Hauptplatz hin exakt 24 Fenster und wird deshalb alljährlich zu einem überdimensionalen Kunst-Adventkalender. Dolomitenstadt.at stellt täglich kurz nach der offiziellen Öffnung eines Adventkalenderfensters das jeweilige Bild und die Künstlerin oder den Künstler vor. 2020 werden die Bilder erstmals auch im Original in 24 Schaufenstern der Stadt gezeigt. Aufgrund der aktuellen COVID-Situation findet die ursprünglich am 8. Jänner 2021 geplante Kunstauktion, organisiert von Round Table 22 Lienz, erst im Frühjahr/Sommer 2021 statt. Der gesamte Erlös der Auktion wird für einen wohltätigen Zweck gespendet.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren