Adventkalender Lienz 2020: Das 16. Fenster

Gottfried Brandstätter, „grenzenlos? begrenzt!“, 2020, Acryl auf Leinen, 70 cm x 50 cm

Über den Künstler: Gottfried Brandstätter (Jahrgang 1955) stammt aus Virgen, studierte nach der Matura in Innsbruck und versuchte als Lehrer für Bildnerische Erziehung viele Jugendliche für Kreativität und Kunstverständnis zu begeistern. „Das subjektive Gefühl für die Schönheit ist das Hauptkriterium für meine Arbeit“, sagt der Künstler und zitiert Jean Paul: „Die Kunst ist zwar nicht das Brot, wohl aber der Wein des Lebens“. Brandstätter scheut sich in seinen Akten, Landschaften und Kompositionen in Acryl nicht vor Experimenten. Seine abstrakten Bilder zeugen von einem immensen Farbempfinden, von einem Blick für Harmonie, Kontrast und Wirkung.

Gottfried Brandstätter, „grenzenlos? begrenzt!“, 2020, Acryl auf Leinen, Höhe 70 cm x Breite 50 cm

Zum Kunstwerk: „grenzenlos? begrenzt!“ ist der Titel des gezeigten Werkes. Unabhängig von der Migrationsproblematik bestimmt in Zeiten wie diesen ein Virus unsere uneingeschränkte Beweglichkeit innerhalb Europas. Eine Lösung ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht in Sicht. Dieses Thema greift Brandstätter visuell auf und fragt ganz grundsätzlich: Wem gehört die Welt? Dürfen wir uns nur noch begrenzt bewegen?



Das Rathaus von Lienz hat zum Hauptplatz hin exakt 24 Fenster und wird deshalb alljährlich zu einem überdimensionalen Kunst-Adventkalender. Dolomitenstadt.at stellt täglich kurz nach der offiziellen Öffnung eines Adventkalenderfensters das jeweilige Bild und die Künstlerin oder den Künstler vor. 2020 werden die Bilder erstmals auch im Original in 24 Schaufenstern der Stadt gezeigt. Aufgrund der aktuellen COVID-Situation findet die ursprünglich am 8. Jänner 2021 geplante Kunstauktion, organisiert von Round Table 22 Lienz, erst im Frühjahr/Sommer 2021 statt. Der gesamte Erlös der Auktion wird für einen wohltätigen Zweck gespendet.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren