Kurz über Testkontrollen und Kritik am Impfplan

Wie wird die „Freitestung“ überwacht? Und wann werden ausreichend Impfdosen geliefert?

Das für Mitte Jänner geplante „Freitesten“ aus dem Lockdown wird laut Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in der Gastronomie durch die Gesundheitsbehörden erfolgen. Im Kultur-, Sport- oder Tourismusbereich werden die Betreiber für die Überprüfung zuständig sein, sagte Kurz am Mittwoch in der „ZiB 2“. Die Gastronomie wird man ab 18. Jänner mit einem eine Woche alten Corona-Test nutzen können, für alle anderen Einrichtungen wird der Test maximal 48 Stunden alt sein dürfen.

Es werde überall, „wo man gewohnt ist, ein Ticket herzuzeigen oder im Tourismus den Meldezettel“, verlangt werden, einen negativen Test vorzuzeigen. Für die Kontrolle werde der Betreiber zuständig sein. Für die Stichprobenkontrollen in der Gastronomie werde die Gesundheitsbehörde auch „auf die Hilfe anderer Behörden zurückgreifen können, wie zum Beispiel von der Polizei“, so Kurz.

Gleichzeitig betonte der Bundeskanzler, es sei ein „Irrglaube“, dass die Gastronomie ab dem 18. Jänner rund um die Uhr geöffnet werden könnte. „Es wird auch noch andere Sicherheitskonzepte brauchen. Wir werden nächstes Jahr wieder zur Normalität zurückkehren können – aber einige Monate werden sehr fordernd bleiben.“

Es sei ein „Irrglaube“, dass die Gastronomie ab dem 18. Jänner rund um die Uhr geöffnet werde, unterstreicht Bundeskanzler Sebastian Kurz. Foto: Expa/Schrötter

Für das frühzeitige „Freitesten“ aus dem bis 24. Jänner aufrechten Lockdown, das laut Regierungsplänen am 15. Jänner starten soll, ist noch eine Gesetzesänderung notwendig. Am Mittwochabend kursierten laut Medienberichten bereits erste Gesetzesentwürfe, bis zum späten Abend lag aber noch kein offizieller Entwurf vor. Laut den Berichten sollen nicht nur Kultur-Veranstaltungen, Hochzeitsfeiern, Sportveranstaltungen oder der Gastronomiebesuch von der Test-Pflicht umfasst sein, sondern auch Veranstaltungen im privaten Bereich.

Bedenken von Verfassungsjuristen, das geplante „Freitesten“ könnte verfassungswidrig sein, wies Kurz zurück. Man werde immer einen Verfassungsjuristen finden, der Bedenken äußert, sagte er. Das „Freitesten“ sei ein komplexer neuer Bereich. Die Regierung habe in den letzten Wochen sehr intensiv daran gearbeitet, ein „ausgeklügeltes Modell“ zu erarbeiten.

Kritik an den nun zögerlich weitergehenden Impfungen wischte Kurz vom Tisch. „Es gibt keine Impfpause, aber es tritt jetzt das ein, was wir gesagt haben: Dass die Impfungen in Tranchen geliefert werden.“ Ab Jänner rechne man mit der Lieferung von zunächst 60.000 Impfdosen pro Woche, sagte der Kanzler.

Zum Vergleich mit Israel, wo schon mehr als 600.000 Menschen geimpft wurden, sagte Kurz, das Land habe mit dem Hersteller Pfizer Biontech auf das richtige Pferd gesetzt. Die EU habe mit sechs Unternehmen Verträge abgeschlossen, „nicht wissend, welches Unternehmen am schnellsten den Durchbruch schafft“. Die Frage sei nun, ob die Zulassung von AstraZeneca gelingt – „dann werden wir (in Österreich, Anm.) im 1. Quartal die Möglichkeit haben, weit über 500.000 Menschen zu impfen“.

„Wir rufen alles ab, was wir durch die Europäische Union in der Beschaffung bekommen können. Mehr können wir nicht abrufen, weil wir uns in der Europäischen Union darauf verständigt haben, dass wir nicht einzeln mit Pharmakonzernen verhandeln, um nicht intern in einen Wettbewerb zu kommen“, so Kurz. Den Beschaffungsvorgang durch die EU wollte er nicht kritisieren: Es habe niemand wissen können, das Pfizer Biontech als erster Impfstoff zugelassen wird. Man müsse nun dafür kämpfen, dass die weiteren Impfstoff-Zulassungen – „wenn die wissenschaftlichen Standards erfüllt sind“ – möglichst „schnell und unbürokratisch“ vorangehen, betonte er.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

27 Postings bisher
Ceterum censeo

Hallo Bergfex! Woher wissen Sie, ob Kurzen`s Matura ...mit einer einfachen Matura... einfach war. I c h weiß, dass ich es nicht weiß! Da braucht man gar nicht den Sokrates zu bemühen.

genaugenommen

Speiserestaurants, „normale“ Kaffeehäuser, Geschäfte, Theater, Sportstätten ec. sofort aufsperren. Diverse Abstands Mengen und Masken Regeln wie bereits vorhanden einhalten. Alle, die derartige Stätten aufsuchen wollen, sollen negative Tests nachweisen müssen. Gültigkeit der Tests abhängig von den aktuellen Infektionszahlen je höher die Infektionszahlen desto kürzer die Gültigkeit der Tests. Alle gleich behandeln. Egal ob Strassenbahnen, Busse oder geschlossene Liftkabinen. Nicht wie es derzeit gemacht wird. zBsp. 70 Kinder in 50sitzige Schulbusse pferchen und in der Schule dürfen sie dann nicht nebeneinander sitzen. Es würde noch viele Beispiel geben, die beweisen was alles unlogisch und schief läuft. Diese junge Regierung und ihre gleich jungen Berater (meist Studienkollegen) sind heillos überfordert!!! Und die Oppositionsparteien tragen auch noch zu den Blödsinnigkeiten bei.

Bergtirol1

@isnitwahr..Sie treffen den Nagel auf den Kopf... Und meine Antwort lautet.. Ohne das sich jeder selbst an seiner Nase nimmt wird es NIE passen!!

isnitwahr

Also ehrlich Herrschaften und Damenschaften, ich fasse einmal zusammen: Lockdown light passt nicht, harter Lockdown passt nicht, NMS passt nicht, Abstand halten passt nicht, distance learning passt nicht, Sport im Freien passt nicht, impfen passt nicht, testen passt nicht! aber krank sein passt auch nicht! was würde denn passen? bitte nur um realistische Antworten ohne Sarkasmus und/oder Schuldzuweisungen, danke

    bergfex

    Sie haben die Antwort schon in ihren Fragen verpackt. Übertrage ich den Virus als Gesunder oder übertrage ich den Virus als "Momentangetesteter" nach 2Tagen ? Finde den Fehler.

hinter dem vorhang

die geschäfte wirds freuen wenn sie offen haben und keiner kommt weil sich keiner frei testen will!!🤟

DP

Es ist schon interessant, wie leicht hier viele über diese schwerwiegenden Entscheidungen ablästern. Euch würde ich gerne in dieser Position sehen, wenn - egal was ihr macht- falsch ist. Hat jetzt die Politik Schuld an Corona?? Es geht bei allen Entscheidungen um den Schutz unserer Gesundheit, aber ihr denkt nur an euch selbst! Leichter ist's halt immer anderen die Schuld zu für alles zu geben. Denkt mal drüber nach und schreibt nicht so einen Blödsinn bitte!

    isnitwahr

    danke für dieses Statement, ich dachte schon dass alle nur mehr kritisieren und lästern, ohne je Verantwortung tragen zu müssen. Naürlich wurde nicht alles richtig gemacht, das ist auch überhaupt nicht möglich und wie ich schon einmal geschrieben habe, das bringt ihr alle nicht einmal in euren Familien zusammen. Auch mir leuchtet so einiges nicht ein, aber ganz egal, was und wie sie es machen, es wird immer falsch sein. Aber der Regierung für alles und jedes Schuld zu geben, zeugt von einer sehr eingeschränkten Denkweise. Frohes neues Jahr!

arth

Zu Weihnachten mittels Freitesten ein gemütliches Fest zuzulassen ist den Obrigkeiten nicht in den Sinn gekommen. Unseren Jugendlichen monatelang die Freude am Leben zu nehmen, das ist gelungen. Vor ein paar Tagen ging "Lienz spazieren " ....wurde meines Wissens nirgendwo zuvor darüber informiert/berichtet...leider auch nicht bei von mir geschätztem "dolomitenstadt " Es hat mal jemand gesprochen: "wer nicht zweifelt,hinterfragt und alles hinnimmt hat schon verloren. In diesem Sinne: bleiben Sie negativ.

bergfex

Und was bringt es auser Geld in den Staatssäckel.

    isnitwahr

    wie ist denn das gemeint? Was kommt hier in en Staatssäckel? Ich blicke da nicht durch, was Sie meinen. Bitte um Information.

Zahlen-lügen-nicht..

Also ich finde das Freitesten gut. Ich würde mich am liebsten jeden Tag testen lassen. Das sollte zur Routine werden wie das Zähne putzen, bei den Meisten halt. Ich finde es super, wenn ich positiv getestet werde, keine Beschwerden habe, und trotzdem locker 10 Tage der Arbeit fern bleiben muss. Und so ein Lockdown hat auch viele Vorteile. Früher musste ich mir noch Gedanken um die Freizeitgestaltung machen. Heute kann ich zu meiner Frau sagen, die Regierung ist schuld das wir nirgends hinfahren können. Ich spare mir zur Zeit echt viel Geld, was ich jetzt zu Hause versauen kann. So ein Lockdown könnte ich mir gut für ein paar Jahre vorstellen. Auch wenn ich immer fetter werde, Schuld ist immer die Regierung. Irgendeinmal wenn ein Großteil der Leistungsträger Arbeitslos ist, kann ich auch Stempeln gehen, und niemand kann mich irgendwo zuweißen, weil es eh keine Jobs für mich gibt. Dann kann ich mein Auto verkaufen, und mir bleibt mehr zum Leben wie mit Arbeit. Ach wie schön ist es wenn man so einen Lockdown richtig geil findet, weil man selber kein Leben mehr hat, und deswegen andere verurteilen kann. Ich werde mir dann auch sofort den Genmanipulierten Impfstoff mit 10 Dosen aus Solidarität in den Kopf spritzen lassen, weil ich möchte ja nicht unverantwortlich sein.

    isnitwahr

    genmanipulierter Impfstoff? Sie sollten sich informieren!!! kein Leben? voller Kühlschrank, Wohnung/Haus, Auto, E-Bike, Schi oder sonstige Sportartikel und was Sie höchstwahrscheinlich sonst noch alles besitzen. Und auch wenn Sie es nicht glauben, Bewegung um dem Fettwerden vorzubeugen, ist doch tatsächluch erlaubt. Sie tun mir wirklich sehr leid. Übrigens, Depressionen können auch eine Folge einer, auch symptomlosen, Corona Infektion sein.

Nichtwisser

Das wird richtig lustig! Montag: 8.00 Uhr Test! Mittwoch: 8.00 Uhr Test! Freitag, Sonntag usw. Test! Was sagen hier etwa die praktischen Ärzte, wenn sie nur mehr testen? "Koste es was es wolle!"

Edi1913

Der Lack ist ab. Ist halt doch nicht der Wunderwuzzi für den ihn seine Fans, Kronenzeitung, Raiffeisenkurier, Fellnerblattln, Bildzeitung und er sich selbst (Balkanroute usw.) immer gehalten haben.

Majo

Unverständlich auf allen Ebenen ! Ich kann mich "freitesten" und ab dann die Gastronomie, die Kinos, usw. wieder besuchen. Alles gut und recht, aber haben die überhaupt geöffnet, und unter welchen Auflagen dürfen diese Einrichtungen (hoffentlich) öffnen ... ??? kontrolliert man sich jetzt gegenseitig ??? Wenn ja, dann ist "Spitzel" wieder ein lukrativer Job, hatten wir ja schon mal ...

karlheinz

@ wolfgangwien, auch ich verstehe unseren Kanzler nicht. Lasse ich mich z.B. am 15. Jänner testen, so darf ich unter anderem ab dem 18. Gastlokale aufsuchen. Seine Vorstellungen sind ein Wahnsinn, denn dieser Freitest ist angeblich nur KURZfristig gültig. Er meint aber, dies genügt, aber bedenkt nicht, dass der Test dann 9 Tage seine Gültigkeit hat. Was ist jetzt richtig, was ist falsch und was ist danach ? Diese planlosen VIER hat unser Land noch gebraucht. Haben außer der Polizei die sonstigen gewünschten Kontrollorgane auch amtliche Dienstausweise ? Ohne einen solchen bekommt von mir niemand eine Auskunft ! "Diese Hetz schaug i ma on !!"

    Ost1903

    😂 "Diese Hetz(e) schaug i ma a on !!"

    Sie können auch ganz einfach zu Hause bleiben, dann sparen Sie sich den Test und den Rest. 😉Ich bin dann einmal gespannt wie Sie und der Rest der Community, die meinen nur der KURZ hat Schuld, reagieren wenn es heißen wird "Ohne Impfung und regelmäßige Tests haben Sie keinen Arbeitsplatz mehr".

    "Miteinond mit Hausverstond !!". Sie können natürlich und selbstverständlich den restlichen Kontrollorganen die Kontrolle verwehren, wenn Sie dann auch die Konsequenzen einer möglichen (erneuten) Schließung des Lokals mittragen. Wohl eher nicht und dann ist das "Gschrrei" wieder groß wenn der Dorfwirt zu sperrt.

    Am Ende wird der Wirt auf sich schauen und eine erneute Schließung mit allen Mitteln verhindern. Das heißt: Die Personen die meinen sie müssen hier nicht mit arbeiten, werden sich neue Lokalitäten suchen müssen.

      karlheinz

      Ost1903, Sie haben etwas nicht richtig verstanden, weil der Wirt kontrolliert nicht und warum soll er dann wegen einem oder mehreren Nichtgetesteten das Lokal zusperren müssen ? Ihm kann man ja keine Schuld zuweisen ! Wenn die da oben meinen, dass sie das Volk behandeln können wie sie wollen, dann müssen sie dazu auch gültige Gesetze schaffen. Und das diese Regierung ? Darüber kann man nur lachen ! Außerdem werden wegen deren Fehlern, wie zB das Öffnen der Liftanlagen erlauben, die Fallzahlen wieder steigen und somit wird sich alles bis in den Februar hinein erledigen. Das zum Einen und zum Anderen kann ich Ihnen sagen, dass ich eher nicht zu Hause bleiben werde. Im Falle einer Strafverfügung wird das eine reine Anwaltsache. Bei dieser Regierung wurden schon mehrere Verordnungen oder Gesetze gekippt !

    senf

    jo buabm und mentscha, jo sogts amol, miass ma uns noch zutode regeln lassen, es gangats doch mit a bissl hausverstand oder logischem denken leichter? oba die, die a bisserl grips haben san anscheinend in der minderheit und deswegen miass ma olls per gesetz hobn. deppert, nit?

      isnitwahr

      Hausverstand? Das Unwort des Jahres, den gibt es nämlich nicht mehr.

bergfex

Was man mit einer einfachen Matura alles werden kann und alles weis....Mir gruselt.

    rebuh

    würde mal sagen, das ist nicht nur auf dem mist eines einfachen maturanten gewachsen. dahinter stehn schon jede menge studierter experten, über deren erfahrung vom richtigem leben sich das volk nicht umsonst ständig auf den kopf greift.

      genaugenommen

      stimmt zu 100%. die ganzen regelungen widersprüchlich. diese junge regierung ist immer mehr überfordert. jetzt zeigt sich dass eine matura zuwenig ist zum regieren, ein bischen lebenserfahrung und hausverstand wäre halt nicht schlecht.

wolfgangwien

Das Ganze ist für mich wenig überzeugend! Test gilt mal eine Woche, mal nur 48 Stunden?

Was sollen die Gesundheitsbehörden und die Polizei jetzt noch alles machen?

    Post_ler

    Unterschätzt das Virus nicht. Das weiß genau wo es wie lang infektiös ist ! 48 Stunden und 168 Stunden ist jetzt auch nicht der große Unterschied. Seid halt ein bissl tolerant!

      bergfex

      Und alle Betriebe , die mit dem Auto erreichbar sind sperren, denn das Virus kommt mit dem Auto. (Zitat vom Gesalbten)