Felbertauernstraße und weitere Verbindungen gesperrt

Der Reigen der Osttiroler Straßensperren geht auch im neuen Jahr weiter.

Nach der Straße ins Lesachtal ist nun auch die Felbertauernstraße zwischen Matrei und Mittersill gesperrt, das meldet die Betriebsleitung. Die B108 ist aber auch in Huben in beide Fahrtrichtungen wegen Lawinengefahr gesperrt, meldet der ÖAMTC und verweist auf seiner Informationsplattform auf weitere Straßensperren aufgrund der starken Schneefälle in Osttirol. So ist die B111 ab Rauchenbach bis Kötschach-Mauthen in beide Richtungen gesperrt. In St. Jakob i. Def. ist die L25 in Höhe Unterrotte in beide Richtungen gesperrt. Vermutlich werden bei fortdauerndem Schneefall weitere Sperren folgen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren