Felbertauernstraße wegen Lawinengefahr gesperrt

Sperre von Matrei bis Mittersill. Auch Tauernschleuse der ÖBB in Mallnitz gesperrt.

Wie die Betriebsleitung der Felbertauernstraße AG mitteilt, ist die B108 zwischen Matrei und Mittersill aufgrund von Lawinengefahr gesperrt. Wie lange die Sperre dauert, ist derzeit noch unklar. Eine Hotline ist rund um die Uhr unter 04875 – 8806 10 erreichbar. Sturmböen mit massiven Schneeverwehungen verhindern derzeit auch eine gefahrlose Autoverladung in Mallnitz. Aus diesem Grund bleibt der Betrieb der Autoschleuse bis auf weiteres eingestellt, melden die ÖBB.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

5 Postings bisher
Oschtadio

Sperren ist kein Problem. Das aufmachen ist dann eine Sache wenn die Straße offen ist und es würde dann eine Lawine abgehen und du wärst betroffen was man ja nicht hofft mal schauen was oder wie du darauf reagieren würdest. Deshalb ist das so eine Sache mit dem Sperren da man mit keiner 100% Sicherheit das sagen kann. Deshalb wird mit etwas sperren bis auf dem letzten Drücker gewartet. Ich hoffe du verstehst /oder siehst das jetzt ein wenig anders.

osttiroler94

eine bessere kommunikation seitens der fag wäre wünschenswert!

    Oschtadio

    Das würde erst funktionieren wenn sich die Lawine auch vorher anmelden würde🤔

      osttiroler94

      oder in dem man mit erfahrungswerten arbeitet und die strasse zb bereits in der früh sperrt und nicht bis auf den letzten drücker zuwartet.

    realist

    Die Mitarbeiter der Straße machen meiner Meinung nach einen hervorragenden Job!

    Leider kann man eine Straßensperre in den seltensten Fällen planen! Da muss man situationsbedingt reagieren!

    Und was die Kommunikation betrifft so stehen die Informationen immer sofort auf der Homepage und in den sozialen Medien (da bekomm ich sie her)! Telefon gibts ja auch um Infos einzuholen!