Im Corona-Jahr mehr Kunden im Lienzer Sozialladen

Geschäftsführerin Holzer hatte 2020 genug Ware und einige schlaflose Nächte.

Seit Beginn der Coronakrise schlitterten in Österreich viele Menschen in eine finanzielle Notsituation. Das war auch im Lienzer Sozialladen SoLaLi zu spüren. „Wir hatten im Corona-Jahr gesamt gesehen mehr Kunden als 2019. Es gab neue Kunden, die das Angebot vorher nicht benötigt haben und auch einige, die es wieder in Anspruch nahmen“, erzählt Geschäftsführerin Sandra Holzer. Während des ersten Lockdowns sei die Kundenfrequenz zunächst stark eingebrochen, danach ging es bergauf: „Da war die Unsicherheit nicht mehr so groß. Wir haben den Kunden auch immer wieder gesagt, dass sie sich melden sollen und wir auch liefern können.“

Genug Ware und mehr Kunden als im Vorjahr – Sandra Holzer ist zufrieden mit der Bilanz des Lienzer Sozialladens. Foto: Dolomitenstadt/Wagner

Etwas schwieriger gestaltete sich im Corona-Jahr die Personalsituation im Sozialladen. Normalerweise wird Holzer von mehreren Helfern unterstützt, weil aber viele von ihnen bereits über 65 Jahre alt sind, können sie in Zeiten der Pandemie kaum eingesetzt werden: „Es geht auch darum, das Gefährdungspotenzial zu minimieren. Unser Laden ist klein, da müssen wir mit Bedacht handeln.“ Deshalb und wegen der vielen Bestimmungen und Ungewissheit hatte Holzer im vergangenen Jahr auch „die eine oder andere schlaflose Nacht. Letztendlich sind wir aber zufrieden, wie es läuft.“

Auch für Nachschub war stets gesorgt, weil die Lebensmittelläden nie schließen mussten. „Teilweise hatten wir sogar mehr als genug. Einige Male haben die Geschäfte mehr bestellt, weil sie einen Andrang befürchteten. Als dieser dann ausblieb, bekamen wir noch mehr Ware“, so Holzer. Sie selbst lässt sich regelmäßig testen und richtet einen Appell an all jene, die in einer finanziell schwierigen Lage stecken: „Wer sich in einer Notlage befindet, soll zu uns kommen. Das Angebot ist da und kann wirklich helfen. Unsere Türen stehen allen offen.“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
hoerzuOT

So ein toller Laden. Dank an alle, die derartige Initiativen ermöglichen.

    tauernwind

    Mich würden die Gründe der "stimme nicht zu" User interessieren 🤔

      Nickname

      es gibt keine Gründe 😄 auch wenn man eine Frage stellt bekommt man + und - 😂