BKH Lienz: Anstieg an COVID-Patienten

Die Fallzahlen im Bezirk halten sich konstant. Der Anstieg im BKH gibt derzeit Rätsel auf.

Die nachgewiesenen aktiv positiven Coronafälle befinden sich in Lienz im Vergleich zu den anderen Tiroler Bezirken weiterhin auf einem hohen Niveau (320 aktive Fälle/100.000 Einwohner), sind aber derzeit relativ konstant. Die Fallzahlen im Krankenhaus steigen allerdings an. Stand heute, 22. Jänner, werden 27 Patienten auf der Normalstation behandelt, weitere sechs Personen auf der Intensivstation. Das sind jeweils mehr als dreimal so viele als noch vor 14 Tagen.

„Woran das liegt können wir derzeit noch nicht sagen“, erklärt Primar Martin Schmidt, ärztlicher Direktor und Leiter des COVID-Krisen- und Einsatzstabes im BKH Lienz. Im November, als die Zahlen in Osttirol ihren Höchststand erreichten, habe man im BKH eine parallele Entwicklung an stationär aufgenommen COVID-Patienten feststellen können, nun entwickle sich der Anstieg unabhängig von den Fallzahlen im Bezirk. „Klar ist, dass wir uns auf dem aufsteigenden Ast in Richtung einer dritten Welle bewegen“, so Schmidt. Ob die erhöhte Anzahl an COVID-Patienten im BKH Lienz mit der britischen Virus-Mutation B.1.1.7 zusammenhänge, könne man noch nicht sagen. Dies wird derzeit überprüft, Ergebnisse habe man aber erst in etwa zehn Tagen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

19 Postings bisher
PrinzessinL

Hallo liebes Dolomitenstadtteam?

Wie schaut es aus? Gibt es jetzt Informationen dazu? Die zehn Tage sind schon länger um?

PrinzessinL

Also die zehn Tage wären jetzt um. Weiss man schon warum die Zahlen der Covidpatienten im Bkh Lienz so stark gestiegen sind? Und ob es die britische Variante ist?

Bitte neue Informationen liebes Dolomitenstadtteam!

hinter dem vorhang

wenn patienten ohne corona ins krankenhaus kommen aber mit corona raus , dann sollte man bei den stationsschwestern und ärzten anfangen zu testen. wie oft werden die in der woche getestet? was wird dagegen gemacht?

    S-c-r-AT

    Wären Sie doch hinter dem Vorhang geblieben.

    Unsere Ärzte und PflegerInnen leisten jeden Tag Gewaltiges, um den Menschen mit und ohne Corona zu helfen. Ich bin mir sicher, die im KH wissen, wie oft wer zu testen ist.

    Jetzt weiß ich wenigstens, warum es im BKH Jalousien und keine Vorhänge gibt.

    hubert

    da hast du recht, nur 1 x alle 7 tage zu testen, wie es praktiziert wird, wird wohl zu wenig sein. zudem ist das corona virus schon lange vor ort uns sucht sich seine opfer. und wenn dann die patienten/innen dann oft keinen MNS tragen, mit dem hinweis, ich wurde ja negativ getestet, kann man sich trotzdem schnell anstecken und an andere weitergeben. ohne konsequente anwendung der schutz- und hygienemaßnahmen werden sich auch im krankenhaus immer öfter cluster bilden, und das ist und war leider nicht nur im krankenhaus lienz so.

    Post_ler

    Ihre überhebliche Art, lieber S-c-r-AT, würde ich mir oft hinter einem blickdichten Vorhang wünschen. By the way - im BKH Lienz sind sämtliche Krankenzimmer mit gestreiften Vorhängen ausgestattet. Da schaun sie jetzt, was ?

      S-c-r-AT

      @Post_ler Ich bin tatsächlich erstaunt, dass Sie über die gestreiften Vorhänge im BKH so genau Bescheid wissen. Wenn Sie das nächste Mal dort sind, schauen Sie besser 2 mal hinter die blickdichten Vorhänge. Sonst könnte noch meine überhebliche Art dahinter versteckt sein.

      Trotdem ändert das nichts an meiner Kernaussage über unser Krankenhauspersonal, das zur Zeit Großartiges leistet und das sicher weiß, wie es mit dem Virus umzugehen hat. Da brauchts kein Gekeife von irgendwelchen Individuen vor, hinter oder neben Vorhängen.

      Wenn Sie das nächste Mal im BKH sind, kontrollieren Sie doch bitte, ob die Streifen auch überall die gleiche Farbe haben. Ich möchte mir nicht noch einmal so einen Fehler leisten. ;-)

      Post_ler

      @ s-c-r-AT Jetzt haben sie aber wild um sich schlagen müssen . Ruhig Blut - solche Aufregung tut ihnen nicht gut 😂

Urmel

Sollten neben den Betten auch die Pflegekräfte knapp werden, kann ja die Bürgermeisterin, die seit gestern peinlicherweise vor den Risikopatienten geimpft wurde ehrenamtlich einspringen. Wer sich vordrängelt sollte dann auch helfen, wenn Hilfe gebraucht wird.

    senf

    warum lädst du nicht herrn bm köll dazu ein?

    wolfgangwien

    Nein Urmel, das geht nicht. Die Frau Bürgermeister hat keine Zeit. Die ist mehrmals wöchentlich in allen Altersheimen unterwegs!

wolf_c

tja, der zivilisationswandel ist nicht mehr aufzuhalten: und dazu gibt es die wahl: verarmen von vielen und nicht überleben von vielen oder/und nicht überleben von vielen und arbeiten dürfen und viele verarmen nicht ...

Aspasia

Kleiner Tipp an die Experten, mal meine These prüfen: Es gehen einfach nicht alle testen, die infiziert sind. Sei es, weil sie asymptomatisch sind, sei es, weil sie nicht Corona haben wollen und es daheim einfach so aussitzen. Damit ist die Dunkelziffer höher. Und dann natürlich auch mehr Infizierte, die es härter trifft.

Gotwald1

mir sind nun bereits 3 Fälle persönlich bekannt, die gesund ins BKH Lienz zu Operationen aufgenommen wurden, und jeweils Covid Pos. Patienten ins Zimmer bekamen und sich dann vor Ort infiziert haben! Trotz Besuchereinschränkung (1 Person pro Woche für 1/2 Stunde mit FFP2 und Triage). Blöde Frage? Wird das intern verbreitet? Herr Primar Schmidt müsste hier doch einen genauen Einblick haben? oder... sind Patienten gemeint, die wegen einer schweren Covid Erkrankung ins BKH müssen? Die Fallzahlen im Krankenhaus steigen an, sagt darüber nicht wirklich was aus!

    Bliaml

    Covid pos. Patienten ins Zimmer bekommen wohl eher nicht (dafür gibt es eine Covid Statiln nicht). Aber dass ein Mitpatient vl nach 2 Tagen bei einem Abstrich pos. ist bzw vl geworden ist - kann und wird schon mal passieren.

      irina

      Die Neuzugänge sollten in normalen Patientenzimmern bis zum Testergebnis Masken tragen. dies machen sie aber zum Teil sehr widerwillig oder gar nicht. (Ich hab kein Corona. Woher sollte ich Corona haben. ......) Und wenn dann jemand positiv ist, gehts für das ganze Zimmer ab in Quarantäne. Ich verstehe diese Handhabung der Situation nicht! PS: Auch ich kenne Patienten, die sich bei uns im Krankenhaus angesteckt haben.

    Omo

    Das darf doch wohl nicht wahr sein !??!