B100: Zwei Verletzte bei Unfall in Sachsenburg

32-Jähriger übersah beim Abbiegen ein anderes Auto. Er wurde schwer verletzt.

Am Dienstag, 26. Jänner, bog ein 32-jähriger Pkw-Lenker aus Sachsenburg gegen 18.00 Uhr in seinem Heimatort von einer Gemeindestraße in die B100-Drautalstraße ein. Dabei übersah er den entgegenkommenden Pkw eines 27-Jährigen aus Kleblach-Lind. Es kam zur Kollision.

Durch den Zusammenprall geriet das Auto des 27-Jährigen von der Fahrbahn ab, schlitterte über einen steil abfallenden Straßengraben und kam dort zum Stillstand. Der Wagen des Sachsenburgers wurde gegen eine Leitschiene geschleudert. Der 32-Jährige wurde im Wrack eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Er musste von den Feuerwehren Sachsenburg, Möllbrücke und Lendorf aus dem Fahrzeug geborgen und nach notärztlicher Erstversorgung ins BKH Spittal gebracht werden. Aufgrund der Schwere der Verletzungen war laut Polizeibericht bei ihm kein Alkomattest möglich. Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt ordnete daher eine Blutuntersuchung an.

Der Lenker aus Kleblach-Lind wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und ebenfalls in das BKH Spittal gebracht. Ein bei ihm vorgenommener Alkomattest verlief negativ. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Foto: FF Sachsenburg
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren