Kanzler Kurz will Sputnik V in Österreich produzieren lassen

Er würde sich auch selbst mit einem chinesischen oder russischen Präparat impfen lassen.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) will den russischen und chinesischen Corona-Impfstoff in Österreich produzieren lassen. Nach einer Zulassung der beiden Vakzine „würde Österreich ganz bestimmt versuchen, Produktionskapazitäten bei geeigneten einheimischen Unternehmen für russische oder chinesische Impfstoffe zur Verfügung zu stellen“, sagte Kurz der „Welt am Sonntag“. „Genauso wie für Hersteller anderer Länder“, fügte er hinzu.

„Es geht doch darum, schnell möglichst viel sicheren Impfstoff zu bekommen – egal, von wem er entwickelt worden ist“, betonte Kurz, der sich erst am Donnerstag in einer Stellungnahme gegenüber der APA dafür ausgesprochen hatte, dass die Europäische Arzneimittelagentur EMA auch die Zulassung von Impfstoffen aus Russland und China prüfen solle. Diesbezüglich dürfe es „keine geopolitischen Tabus“ geben.

Warum nicht chinesischen oder russischen Impfstoff in Österreich produzieren, fragt sich Bundeskanzler Sebastian Kurz und unterstreicht, dass er sich selbst auch damit impfen lassen würde. Foto: APA

„Ja, wenn die Impfstoffe in Europa zugelassen sind“, beantwortete Kurz im „WamS“-Interview die Frage, ob er selbst sich mit Sputnik V oder einem chinesischen Präparat impfen ließe. „Es geht bei den Impfstoffen einzig um Wirksamkeit, Sicherheit und um schnelle Verfügbarkeit, nicht um geopolitische Kämpfe“, bekräftigte er.

Für die „derzeit suboptimale Versorgung“ der EU-Bürger mit Impfstoffen machte der Kanzler vor allem Lieferschwierigkeiten sowie die „Zulassungsgeschwindigkeit“ verantwortlich. Er halte es „für problematisch, wie bürokratisch und langsam die Europäische Arzneimittelagentur bei der Zulassung der Impfstoffe arbeitet“.

Der Kanzler verteidigte im Interview mit der deutschen Zeitung die Öffnungsschritte ab Montag, gab sich aber auch „sicher, dass die kommenden Monate noch extrem heftig werden“. Von seiner noch Mitte Jänner bekräftigten Prognose einer Normalisierung im Sommer schien er jedoch etwas abzurücken. „Ich gehe davon aus, dass die Situation im Sommer aufgrund der Impfungen deutlich besser sein wird und wir in weiten Bereichen zur Normalität zurückkehren können“, formulierte Kurz.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

17 Postings bisher
gemeiner Waldkauz

Die Welt hatte viele Jahre Zeit sich auf die nächste Pandemie vorzubereiten. Jetzt sind wir mit "Sputnik V" auf dem EU-politischen Niveau vom Orban, wissenschaftlich auf dem der Briten. Dabei geht es nur um die schnelle Durchimpfung der Bevölkerung. Hat nix mit Impfstoff-Status zu tun. Hoffentlich siegt die Vernunft und danit auch wir das Volk. Yes we can!

spitzeFeder

Der Mann bekommt von seinem (mehr als 60-köpfigen) Beraterstab eine Message serviert und kommunziert sie unreflektiert an die österreichische Bevölkerung. Das er dies tut, ist seinem geistigen Niveau geschuldet. Aber dass der ganze, vielköfpige und sündteure Beraterstab nichts Besseres "aus den Stauden" bringt, ist schon enttäuschend.

    wolfgangwien

    https://orf.at/#/stories/3200899/

    Soviel zum Thema.

Herr Lummer jetzt mit Schihaserl Susi

Bitte, bitte, bitte nicht den allerallerbesten Bundesmaturanten ever mit „Спутник“ impfen lassen.

Was täten wir dann nur wenn er aufgrund dieses Vakzins in die unendlichen Weiten des Weltalls abhebt. Nicht auszudenken, unser Landl ohne IHN ...

Nie würde ein Verlust schwerer schmerzen !!!

    Chronos

    Herr Lummer, Glückwünsche zur Susi!

    Auf dass Ihre Beziehung mit Susi länger glücklich verbunden hält, als der Koalition der Bundesregierung.

Edi1913

wieso hat man bei dem immer das Gefühl, er tut alles nur zwecks Aufmerksamkeit?

    realist

    Weil es so ist! ??

    Post_ler

    .... weil Posts auch unterhaltend sein dürfen. Wem das nicht passt, der soll einfach ZIB 1 oder 2 in der Endlosschleife schaun 😉 Lieber Herr Lummer! In der Stadt kursieren Gerüchte, dass es Susi nicht ernst mit Ihnen meint ! Bitte passen Sie auf ihr Herz auf !

Lucy

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) will den russischen und chinesischen Corona-Impfstoff in Österreich produzieren lassen. Vorher ein NO GO, jetzt ein MUST HAVE!? Mir kommt vor unser BK will überhaupt nur mehr alleine entscheiden, was wann wo geschieht. Unser Kanzler reißt immer mehr Macht an sich u. die restliche Regierungsriege kapiert oder will das nicht kapieren bzw. ist zu schwach. Ist Herr BK Kurz noch der richtige für unser Land?

Kapatieme

Na siehst du , sogar der Kanzler hat keine Angst vor Spuntik 5 !

Zahlen-lügen-nicht..

Super Marketing für die Impfung, genauso wie eine Strafe für Impf-Vordrängler.

DP

Den Sputnik wirds sowieso nur geben, wenn die Phase 3 abgeschlossen ist. Deshalb gibt es dzt. keine EU- Zulassung. Es gibt sicher keine leichtfertig Zulassung! Aber wie's der Kurz macht ist es falsch! Täte er nichts in dieser Richtung, würd's euch auch wieder nicht passen.

Klettermaxi

Sputnik V ist nur was für Antialkoholiker - es sollte mindestens 1 Monat auf Alkohol verzichtet werden, nach der Impfung...🤣😅😂🤪

    Edi1913

    in Russland fängt Alkohol eh erst bei 1/2 l Wodka an ;-) Bier zählt nicht.

Maik Eva

Der russische Impfstoff - im Herbst noch ein "NoGo" - heute "The Best One". Was die Regierung der verängstigten Bevölkerung doch alles weismachen will ....

Post_ler

Wie sagt man in Wien ? Hätti - tati - wari ! Es WÄRE mutig, wenn sich unser Bundeskanzler mit dem russischen Impfstoff impfen lassen WÜRDE. Mir WÄRE lieber, wenn er endlich abtreten WÜRDE!

Der Graukofler

Mein Vertrauen in chinesische bzw. russische Produkte ist ausbaufähig. Umso mehr, wenn es sich um einen Impfstoff handelt. Da warte ich lieber, bis der Impfstoff von der Europäischen Arzneimittelagentur zugelassen ist. Schließlich geht es um Leib und Leben. Ich halte das ganze für eine absolute Schnapsidee.