Osttirol: FLUGS bekommt eine eigene App

Kooperation mit floMOBIL wurde aufgelöst. Ab 1. April gibt es ein neues Buchungssystem.

Wer sich in Osttirol bisher ein FLUGS-Elektroauto mieten wollte, musste das über das Buchungssystem von floMOBIL der Stadtwerke Wörgl tun. Für viele Kunden war dieser „Umweg“ keine optimale Lösung, wie uns der Geschäftsführer der für FLUGS verantwortlichen Regionalenergie Osttirol, Ferdinand Mossegger, erklärt: „Die Kunden haben uns darauf hingewiesen, dass das System fehleranfällig und auch etwas kompliziert zu bedienen sei. Wir haben deshalb eine neue Lösung gesucht und gefunden.“

Ab 1. April bekommt FLUGS eine eigene App samt Buchungssystem. „Unsere Stammkunden werden ins neue System übernommen und können dann unkompliziert über die neue App buchen“, erklärt Mossegger. Der Umstieg erfolge auch im Sinne der Markenbildung und bringe keine höheren Kosten für die Regionalenergie mit sich. Seitens floMOBIL heißt es am Donnerstag in einer Mail an die Osttiroler Kunden, dass man ihnen wegen der Auflösung der Kooperation ein Sonderkündigungsrecht für ihren Vertrag mit den Stadtwerken Wörgl gewähre. Die FLUGS-Flotte im Bezirk Lienz umfasst derzeit 15 Fahrzeuge, zehn dafür werden im Carsharing eingesetzt.

Das Osttiroler E-Carsharing FLUGS bekommt ab 1. April eine eigene App. Foto: Dolomitenstadt
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren