TVB Osttirol sagt geplante Vollversammlung ab

Obmann Theurl verweist auf steigende Inzidenz und Tagesordnung ohne Dringlichkeiten.

Für Franz Theurl, Obmann des TVB Osttirol, wäre eine Durchführung der TVB-Vollversammlung am 10. März im Gemeindesaal Nußdorf-Debant grundsätzlich machbar gewesen: „Die Tourismusabteilung hat uns aufgefordert, eine Versammlung durchzuführen. Die 33 Nordtiroler Verände haben ihre Vollversammlungen zum Teil sogar während des harten Lockdowns abgehalten. Der TVBO gilt als strukturrelevant und wir wollten deshalb eine Reihe von Dingen regeln, die für den laufenden Betrieb und den Start in das schwierige Jahr 2021 wichtig sind. Außerdem wollen wir Bilanz ziehen und neue Wege aufzeigen. Wir haben ein Covid-Konzept und einen Covid-Beauftragten. Und jedes angemeldete Mitglied hätte auch via Zoom an der Versammlung teilnehmen und Fragen stellen können.“

Franz Theurl: „Wir wollen kein unnötiges Risiko eingehen und die Gesundheit unserer Mitglieder nicht aufs Spiel setzen.“ Foto: Brunner Images

Allerdings bereiten dem TVBO-Team die in Osttirol steigenden Infektionszahlen Sorgen. Theurl: „Aufgrund der aktuell wieder stark angestiegenen Inzidenzzahlen, verbunden mit den Einschätzungen von Experten, haben wir uns entschlossen die ausgeschriebene Vollversammlung abzusetzen und zu einem späteren Zeitpunkt erneut auszuschreiben. Da die Tagesordnung keine dringlichen Punkte beinhaltet, wollen wir kein unnötiges Risiko eingehen bzw. die Gesundheit unserer Mitglieder nicht aufs Spiel setzen. Über die weitere Entwicklung und die möglichen Öffnungsschritte für die bevorstehende Sommersaison werden wir alle Tourismustreibenden laufend informieren. Wir hoffen auf einen rechtzeitigen Start in eine vielversprechende Sommersaison und ersuchen um Verständnis für unsere Entscheidung.“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren