Tirol: Löste Busfahrt zu Demo nach Wien einen Cluster aus?

Die Grünen orten einen Zusammenhang mit dem Anstieg der Infektionszahlen im Tiroler Oberland.

Ein Video auf einer Social-Media-Plattform von singenden Menschen in einem Reisebus auf dem Weg von Tirol zu einer Corona-Demonstration nach Wien am 6. März sorgt für Aufregung. Während der Fahrt wurden offenbar keine Abstände eingehalten oder Masken getragen. Für Gebi Mair (Grüne) ist dies „mit großer Sicherheit eine der Ursachen“ für die steigenden Zahlen im Tiroler Oberland, berichtete der ORF Tirol. Der Organisator konterte dagegen mit negativen Tests.

Der Busunternehmer, dessen Firma in Arzl im Pitztal (Bezirk Imst) beheimatet ist, erklärte, dass niemand aus dem Pitztal im Bus gesessen sei. Jeder Mitfahrende habe einen negativen Test bei sich gehabt. Erst am Montag verhängte das Land aufgrund zunehmender Corona-Infektionen eine Ausreisetestpflicht für Arzl im Pitztal. Das Land selbst konnte gegenüber ORF weder bestätigen noch ausschließen, dass die Busfahrt Auslöser für den Cluster sei. Die Kontaktnachverfolgung sei schwierig, viele Infizierte würden die Mitarbeit verweigern, hieß es.

Laut Grünen-Klubobmann Gebi Mair führte die Busfahrt von Coronagegnern zu einem Anstieg der Infektionszahlen im Pitztal. Die Erhebungen laufen. Foto: EXPA/Groder

„Ich finde es richtig, wenn sich Menschen auch an politischen Versammlungen beteiligen. Aber ich finde, sie sollten ein bisschen Rücksicht nehmen“, sagte der grüne Klubobmann Mair. Er forderte daher „behördliches Einschreiten“. Laut dem Busunternehmer sei dies auch geschehen, bei der vergangenen Demo-Fahrt vom 6. März habe es 350 Anzeigen für den Tiroler Bus gegeben. Ob sich der Demobus auch bei der nächsten Demonstration nach Wien aufmachen werde, soll in den nächsten Tagen entschieden werden. Die Nachfrage sei jedenfalls groß.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

41 Postings bisher
heli52

@arth: Es ist aber so, wenn auch alle 50 Mitfahrer einen negativen Coronatest haben (Stunden oder 1, 2 Tage vor der Fahrt abgenommen) auch so, dass, wenn nur 1 sich in der Zwischenzeit infisziert hat und die 50 nun ohne Masken "singend und betend" im Bus nach Wien fahren, sich dort mit Gleichgesinnten treffen und wieder ohne Vorsichtsmassnahmen im Bus zurück fahren, sich viele anstecken könnten! Für das Virus muss das ja eine "Traumreise" sein ....

Kapatieme

Die Ironie an der Sache ist vermutlich auch das der Busunternehmer sicherlich um staatliche Coronahilfe angesucht hat aber gleichzeitig Busfahrten zu Anticorona Demos anbietet. Ist sowieso kompletter Müll bis Wien für die Aktion zu grateln. Schade ums Geld. Also, Unterstützung streichen aber sofort!

arth

@arlheinz "Es ist halt einmal so, dass trotz negativem Test Masken getragen werden müssen." und dann?? Es ist halt einmal so, dass trotz Impfung Masken getragen werden müssen.? Und dann?? Es ist halt einmal so, dass trotz negativem Test/Impfung/Test/Impfung Masken getragen werden müssen. Halloooo? Ist da jemand??? Ja wo isses denn, das Hirn?

    karlheinz

    @arth, das Hirn ist bei denen, die vorsichtig sind. Jenes der Uneinsichtigen ist bei solchen, die sich selber und die anderen bestrafen wollen und es auch tun !! Wer bis dato nicht kapiert hat, dass es außer Gesundheit noch um viele Arbeitsplätze geht, dann frage ich mich, wo bei denen der Verstand bzw. das Hirn geblieben ist ?

    Franz Brugger

    Frag ich mich auch....

hinter dem vorhang

die grünen orten vieles aber nicht das sie sich verkauft haben

karlheinz

Wenn der Busunternehmer bzw. der Fahrer es toleriert, dass im Bus keine Masken getragen werden, so dürften sich diese -abgesehen von den Fahrgästen- wegen Beihilfe zu einer Verwaltungsübertretung strafbar gemacht haben. Hoffentlich wird gegen den oder diese Personen Anzeige erstattet werden. Es ist halt einmal so, dass trotz negativem Test Masken getragen werden müssen. Gerne trägt diese ja niemand, aber sie werden doch Schlimmeres verhindern. Ohne Vernunft werden wir diese Krise kaum schaffen. Bei Unvernunft bestrafen wir uns selber !!

gaia

Es ist haarstäubend wie mit unseren Grundrechten umgegangen wird. Und viele unterstützen das auch noch!!!! Warum lassen wir das alles mit uns tun?

nikolaus

Hey, hey, liebe/r Sandy,

nehmt's ihnen auch das Handy,

nicht nur ihre E-Card!

Einverstanden? Ja, S-c-r-AT?

Und das Busunternehmen

soll sich wirklich schämen!

Erst dann fühlt sich bergtirol

endlich einmal wieder wohl!

    S-c-r-AT

    Lieber Nikolaus,....

    Wenn man die Zeichen der Zeit nicht erkennt, ist man wo dagegen grennt.

    Der Frühling kommt, der Winter ist fast um, ach wär doch der Nikolaus endlich stumm.

    Nun ist der Hase endlich dran, ach wär er doch ruhig, der alte Mann.

    Vielleicht saß der Nikolaus auch im Bus? So, jetzt ist hier aber Schluss.

    😉😉

      nikolaus

      Der nikolaus, ja, er ist stumm,

      er schreibt ja nur, und das nicht dumm,

      und weiß, wohin der Hase läuft,

      doch sitzt er nicht im Bus und säuft

      und grölt auch keine Demo-Lieder,

      und trotzdem ist er S-c-r-AT zuwider.

      So ist er halt, der nikolaus,

      schreibt weiter so jahrein, jahr-AUS.

      leniiii

      😂😂😂 Super! Danke an S-c-r-AT. Sie haben mich zum Lachen gebracht. Sooooooo toll!

      S-c-r-AT

      Ich hätte wahrlich nicht gedacht,

      dass man mit dem Nikolaus mal so lacht.

      Der alte Mann ist gar nicht dumm,

      dreht das Wort im Mund mir um.

      Wenn der Corona-Schmarrn ist mal vorbei,

      treff ma uns auf ein Bier, wir zwei.

      In diesem Sinne, ruh dich aus,

      du musst im Dezember schon wieder raus.

      Ich wünsch dir für erste alles Gute,

      lass stecken, manchmal, deine Rute.

      Bis zu unserem nächsten Duell,

      das wahrscheinlich kommt eher schnell.

      So, lieber Nikolaus,

      mein Gedicht ist jetzt engültig aus.

      Chronos

      Der ​S-c-r-AT ist auf Draht. Applaus dem nikolaus!

    Sandy75

    Nikolaus, ich dachte immer, dich gibts nur einmal im Jahr. Vielleicht freuen sich die Kinder deshalb so sehr drauf. Ok, werden wir wieder ernsthaft. Warun s9kkte man mir mein Handy weg nehmen? Mit dem Handy mach ich niemanden von meiner Familie oder in meiner Umgebung krank.

    Sandy75

    Mit der E-Card nicht. Aber mit dem Verhalten was die meisten dieser Menschen an den Tag legen. Sich nicht an diese einfachen Corona Regeln halten, und Hunderte Kilometer wegen einer Demo fahren.

Biker

Wo bitte ist der Unterschied zwischen diesem Bus und dem Ötztaler von Innsbruck nach Lienz?

    PrinzessinL

    Masken? Das Singen und Grölen? Das Ziel

      Biker

      @PrinzessinL, Sie sind aber noch nie mit diesem Bus gefahren? Wenn der Hintermann der die Maske unter der Nase trägt unentwegt redet und niest?

    Chronos

    ...singen ohne MN-Schutz! Bitte lesen.

    Sandy75

    Biker! Der Unterschied ist, dort tragen alle Masken. Und dort sind kaum gröllende betrunkene Fahrgäste, die nur sinnlos rumfahren. Die Meisten der Fahrgäste vom Ötztaler müssen zur Schule, Arbeit, ins Krankenhaus usw.

Der Graukofler

Wenn diese Theorie des Gebi Mair stimmen würde, müssten viele Osttiroler zu den Demonstrationen nach Wien gefahren sein, denn Osttirol hat seit einiger Zeit leider tirolweit die höchsten Corona Infizierten je 100 Tsd. EW. Oder sucht man wieder einmal einen "Schwarzen Peter" für die unliebsamen regierungskritischen Demonstrationen?

    heli52

    Bitte die Zahlen von Osttirol mal genau und regional anschauen! Die hohe Zahl stammt alleine von Matrei und Virgen! Da hatte man leider einen Cluster im Kindergarten (kann bei allen Vorsichtsmassnahmen passieren) und noch viele Großfamilien, in die die Ansteckungen getragen wurden! Das mit der Busfahrt zur Demonstration zu vergleichen ist wohl sehr weit hergeholt ...

ErsteHilfe

Die Versammlungsfreiheit gehört zu den Grundrechten und ist im Versammlungsgesetz geregelt. Dieses Recht steht im Verfassungsrang und darf daher nur aufgrund schwerwiegender Gründe verboten werden. Jeder Österreicher hat das Recht, zu demonstrieren, auch wenn manchen das, wofür jemand sich versammelt, nicht passt. Es ist das einzige Recht, das der Staatsbürger hat, seinen Unmut gegenüber der Staatsmacht auszudrücken.

Eine Demo ist daher nicht dumm. Dumm ist es aber, ein Grundrecht, das in der europäischen Grundrechtecharta, der europäischen Menschenrechtskonvention und im österreichischen Staatsgrundgesetz jedem Staatsbürger garantiert ist, als dumm zu bezeichnen. Dumm und unverantwortlich ist auch, diese Grundrechte, die unsere Vorfahren, oft mit ihrem Leben, erkämpft haben, so lächerlich zu machen. Stattdessen wäre es unsere stastsbürgerliche Pflicht dafür zu kämpfen, dass sie nicht, wie es derzeit leider geschieht, noch weiter ausgehöhlt werden.

    Freizeit

    Versammlungsfreiheit und Versammlungsgesetz alles gut und recht, aber wenn ich mich bei diesen Massenansammlungen mit Corona anstecke, dann kann ich mir meine Grundrechte gerahmt hinter's (Kranken)Bett hängen.

      ErsteHilfe

      Sie müssen eh nicht hingehen, aber lassen sie anderen die Freiheit, es zu tun!

      Seit Jänner wird in ganz Österreich jeweils von mehreren Tausend Bürgern regelmäßig demonstriert, und zwar klarerweise im Freien.

      Wenn hier die Ansteckungsgefahr so groß wäre, wie von manchen selbsternannten Gesundheitsaposteln behauptet, hätten wir schon längst einen explosionsartigen Anstieg der Erkrankungen mit Überlastung der Intensivststionen und so weiter... Das Gegenteil ist der Fall: Die Zahl der aktiv Erkrankten ist so stark gesunken, dass die Behörden jetzt "Inzidenzzahlen" hernehmen müssen, um die "Pandemie" aufrechtzuerhalten.

    Chronos

    @ErsteHilfe, alles was Sie über die Grundrechte schreiben, stimme ich Ihnen vollkommen zu!

    Natürlich ist eine Demo nicht „dumm“ – übrigens blöder Begriff. Ich glaube, das sagt so auch keiner! Aber vergessen Sie nicht, etwas über die Busfahrt zu schreiben? Natürlich ist es ausgesprochen dumm von Menschen, die für An-u. Rückreise in einem engen Bus, ohne Abstand und ohne MN-Schutz zu einer Demonstration gelangen wollen. Auch für die Teilnahme an einer Demo selbst, ohne Abstand und ohne MNS gilt das Gleiche. Wenn Sie schon so für „unsere staatsbürgerliche Pflicht kämpfen“ dann sollten die Corona-Regel eingehalten werden.

      ErsteHilfe

      Mit dem Begriff "dumm" beziehe ich mich auf das Posting von Sandy75 weiter unten, in dem er/sie hofft, dass "diese dummen Demos aufhören".

      Als Staatsbürger machen mich Einstellungen dieser Art fassungslos. Ob Corona oder nicht, das Demonstrationsrecht ist nicht verhandelbar und wiegt schwerer, als eine nicht erwiesene Ansteckungsgefahr im Freien! Die Busfahrt hat nichts mit dem Demonstrationsrecht zu tun und die Ansteckungsgefahr wird überschätzt, täglich pendeln Tausende in den Öffis und das trägt gar nichts zum Infektionsgeschehen bei.

      Sich über die vermeintliche Nicht-Einhaltung von Corona-Regeln zu echauffieren scheint ein probates Mittel zu sein, den Demonstrationswilligen ihr Recht auf Versammlung abzusprechen.

    Bergtirol1

    @erste Hilfe.. Jedem seine Meinung zum Thema Demos. Sie stehen für, ich bin halt dagegen - - alles bestens. Aber Ihr Absatz, die Behörden nehmen die Inzidenz Zahlen her um die "Pandemie" aufrecht zu erhalten stößt mir sauer auf. Kein Land auf der Welt will eine Pandemie aufrechterhalten!! Jedem Pfleger, jedem Arzt, jedem Menschen der einen lieben Angehörigen durch Corona verloren hat, jedem einzelnen gegenüber geht so eine Aussage mitten ins Herz!!!

    Sandy75

    Das Recht zum Demonstrieren hört da auf wo die Gesundheit von dir und anderen gefährdet ist. 1. wegen Corona! Weil sich kaum jemand an MNS Maske tragen hält, und 2. außerdem diese Demos auch oft in Gewalt ausarten.

arth

So kann man natürlich auch versuchen die Menschen von der nächsten Demo fernzuhalten. Einfach mal eine Unterstellung in den Raum stellen, von einem"grünen, ich hab von ihm noch nichts gehört" Nach der letzten Großdemo mit mehr als 30000 sind dann welche Infektionszahlen explodiert??? Bringt mir die Zahlen,... Wo sind diese Zahlen? Menschenverachtend ist wenn man niemanden mehr die Hand geben darf, abgestraft wird wenn man nach 20 Uhr nicht zuhause ist, wenn man ein mulmiges Gefühl bekommt wenn man auf der Straße sich mit jemandem unterhält, wehe man stehe zu viert,.. und und und. Der RotKreuz Messias Foitik mit negativ Test und seiner genossenen "gamechanger" Impfung sicherheitshalber mit einer FFP2 Maske am besten auch Zuhause medienwirksam darstellt. Einige haben sich scheinbar der Obrigkeit bedingungslos ergeben.

Post_ler

Woher die Aufregung? Solange auch andere Busse, Strassenbahnen und U-Bahnen benützt werden dürfen - gleiches Recht (zu gleichen Bedingungen) für Alle! Oder sind Demostranten Menschen einer anderen Klasse ?

Sandy75

Ich finde es Menschen verachtend wie diese Demonstranten mit dem eigenen Leben und mit dem Leben anderer spielen. Jeder Mensch mit Hirn weiß, das ein Test nur eine Momentaufnahme ist. Und das trotzdem MNS Masken und Abstand eingehalten muss. Und dann noch die Hilfe über die Kontaktnachverfolgung verweigern, da bleibt mir die Sprache weg. Nicht nur im Bus dorthin oder retour, sondern auch dort bei der Demo wurde kein Abstand und keine Maske getragen. Jeder sollte mit einer hohen Geldstrafe bestraft werden und sollte seine E-Card abgeben. Hoffentlich hören dann diese dummen Demos auf

    Biker

    @Sandy75, Wo kann ich meine E-Card abgeben? Ich würde gerne aus dem staatlichen Sozialversicherungssystem aussteigen und mich selbst versichern.

S-c-r-AT

350 Anzeigen für diesen einen Bus? Na dann, 350 mal Strafe beim Busunternehmer einheben. Der macht das nie wieder! Wetten?

ErsteHilfe

Ich wusste gar nicht, dass Gebi Mair Infektiologe oder Arzt ist, sonst würde er nicht so genau Bescheid wissen darüber, wer wen wo "angesteckt" hat.

    senf

    gebi weiss alles, er ist eben ein

    N a t u r t a l e n t 😔

      Edi1913

      Naturtalent ist ja schön und gut, aber an den allwissenden unfehlbaren Messias kommt er nich heran.

Bergtirol1

Und der Busunternehmer meint tatsächlich das jeder der einen negativen Test mithat auch brav stundenlang von Tirol nach Wien die FFP 2 Maske ordnungsgemäß trägt? Hallo? Der Bus fährt zu einer Demo, das ist keine Verkaufsfahrt für Kopfpolster und Tischdecken in den 80ern!! - - der Test ist eine Momentaufnahme und kein Freibrief!!! Und das traurigste ist die Erkenntnis das das contakt - tracing nicht funktioniert weil viele Infizierte die "Mitarbeit verweigern",für solche Vorgänge fehlt mir das Verständnis!!!

genaugenommen

na super! bei der würstlbude darf man nicht stehen und a würstl essen, aber mit dem bus spazierenfahren und saufen darf man.