Besuchsdienst: Den Mitmenschen Zeit schenken

Das Rote Kreuz sucht Freiwillige vor allem für Aktivitäten mit älteren Menschen.

Menschen, die einsam sind oder alleine leben, bekommen in Osttirol Unterstützung durch den Besuchsdienst des Roten Kreuzes. Freiwillige Rotkreuz-MitarbeiterInnen schenken im Zuge des Besuchsdienstes vor allem älteren Menschen ein bisschen Zeit und besuchen sie im Pflegeheim oder zu Hause. Bei gemeinsamen Spaziergängen, Karten spielen, Reden und Erzählen erleben die Menschen, die sonst nur wenige bis keine sozialen Kontakte haben, etwas Freude im Alltag.

Momentan ist das Rote Kreuz auf der Suche nach engagierten Freiwilligen, die den Besuchsdienst und die Menschen im Bezirk in ihrer Freizeit unterstützen. Der Besuchsdienst könne auch von jüngeren Männern und Frauen übernommen werden, betont das Rote Kreuz Osttirol.

Der Besuchsdienst ist unterbesetzt, Freiwillige unternehmen verschiedene Aktivitäten mit den Älteren im Bezirk. Foto: Rotes Kreuz Osttirol

Während der letzten Monate hätte der Besuchsdienst nur eingeschränkt stattfinden können, nun wolle man einen Beitrag leisten, um Menschen, die einsam sind oder alleine leben, etwas Freude zu schenken. Das Rote Kreuz Osttirol ruft auch dazu auf, in Eigeninitiative den Kontakt zu NachbarInnen und Bekannten zu pflegen und miteinander Zeit zu verbringen.

„Manchmal ist es gut, einfach mal eine Tür weiter zu schauen, um zu erkennen, dass sich dahinter ein Mensch befindet, der alleine ist und sich über jeden Kontakt freuen würde.“

Nähere Informationen zum Besuchsdienst (in Lienz, Sillian und Matrei) erhalten Interessierte von der Teamleiterin des Besuchsdienstes Lienz, Veronika Steiner unter der Nummer 0660-8445178 oder über die Soziale Servicestelle unter 04852-62321.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren