Innovation Award: Mountain Lodge CollisHill

Katrin Polentz verbindet in ihrer Mountain Lodge „CollisHill“ die Architektur von Tippis und Chalets.

Seit einigen Wochen laufen die Einreichungen für den Osttiroler „Innovation Award“ der Arbeitsgemeinschaft „Vordenken für Osttirol“. Wir stellen alle eingereichten Projekte vor.

Wohnen, relaxen, aktiv werden inmitten der Kalser Bergwelt – das bietet Katrin Polentz mit ihrem Projekt „CollisHill“. Diese Mountain Lodge befindet sich auf einer rund 4.000 Quadratmeter großen Fläche im Kalser Ortsteil Lesach. Sie bietet ein einzigartiges und unvergleichliches Konzept rund um das Thema Glamping, Aktivität und Erholung mit der Natur.

Ein Highlight ist die Unterbringungsmöglichkeit „Ticha“. Die Kombination aus Tippi und Chalet bietet eine wohnliche und geborgene Atmosphäre, ein perfektes Basislager für Aktivitäten in der Region. Inspiriert von der umgebenden Bergwelt sind die Tichas rau, einzigartig und trotzdem wirtschaftlich im Aufbau. Sie stellen keine Kulissen dar, sondern übertragen die traditionelle Architektur in die heutige Zeit, ohne die Herkunft zu vergessen. Von Katrin entworfen und von einem professionellen Architekten plantechnisch gezeichnet, stellen die Tichas eine neue und in Österreich einmalige Bauform dar. Naturbelassene, echte Materialien mit Hölzern aus der Umgebung sind dabei ein wichtiger Bestandteil. Neben der Unterbringung gibt es zahlreiche Aktivitäten und Möglichkeiten am Gelände – vom Wellnessbereich bis hin zum Outdoor-Trainingsbereich. Erholung und Aktivität müssen schließlich kein Widerspruch sein. Die Infrastruktur ist auf Gruppen und Familien ausgerichtet, sodass für jede Art von aktivem Menschen etwas dabei ist.

Das Projekt ist in jahrelanger Arbeit in den Bereichen Kundenorientierung, Tourismus, Zielgruppen, Marketingstrategie, Digitalisierung und Globalisierung entstanden und setzt einen neuen Impuls für Osttirol. Die Aufmerksamkeit wird auf das wahre, reale Leben gelegt, die Menschen können sich wieder auf das Hier und Jetzt konzentrieren. Somit bietet „CollisHill“ ein komplett neues Angebot und dadurch neue Zielgruppen. Viele neue Ideen warten auf ihre Umsetzung.


Im Zuge des Innovation Award 2021 sucht die Arbeitsgemeinschaft „Vordenken für Osttirol“ nach konkreten Ideen und Projekten mit Chancen auf eine erfolgreiche Umsetzung und direkten Nutzen für Osttirol. Bis 16. April kann man Projekte einreichen. Aus den sozialen und wirtschaftlichen Projektideen, die die Region beleben sollen, werden von einer Fachjury drei Hauptpreise ausgewählt und prämiert. Dolomitenstadt.at stellt die Projekte in einer Mini-Serie vor, einfach hier klicken.

Informationen zum Ideenwettbewerb finden sich auch auf der Website von Osttirol Leben.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren