Debant: Kinder werden fit für die Schule

Ein Zertifikat für spielerische Schulvorbereitung schon im Kindergarten.

Der Kindergarten Debant hat das Zertifikat für das sogenannte RIT – Reflexintegrationsprojekt, einer Trainingsmethode, mit der Kinder spielerisch auf die Schule vorbereitet werden sollen, erhalten. In Zukunft kann das Training regelmäßig im Osttiroler Kindergarten stattfinden.

Bestandteil des Projektes sind insgesamt acht Module, bestehend aus je einer 15-minütigen Übung am Tag, die auf natürliche Weise die neuronale Nachreifung des kindlichen Gehirns ermöglichen sollen. Spielerische Techniken helfen dabei, die Konzentrationsfähigkeit der Kinder zu verbessern, Lern- und Verhaltensproblemen entgegenzuwirken und soziale Kompetenzen zu erweitern.

Der Kindergarten Debant ist der erste RIT-zertifizierte Kindergarten in Osttirol. Bürgermeister Andreas Pfurner, RIT-Trainerin Marina Ganzer und Kindergarten-Leiterin Petra Pöll bei der Übergabe des Zertifikats.

Im Kindergarten Debant, der nun der erst fünfte RIT-zertifizierte Kindergarten in Österreich ist, fand zu Beginn des Projektes eine Fortbildung für alle MitarbeiterInnen statt. Die Eltern wurden bei einem Elternabend über das Projekt und die RIT-Methode aufgeklärt und die teilnehmenden Kinder nahmen an einer neuromotorischen Testung teil. Am Ende eines jeden Kindergartenjahres erfahren die Eltern in einem Gespräch, welche Veränderungen das Programm bei ihren Kindern bewirkt hat.

RIT-Trainerin Marina Ganzer, die das Training auch in ihrer Praxis in Matrei anbietet, begleitete das Projekt im Kindergarten und sieht darin einen wichtigen Schritt, um den Kindern den Schulstart zu erleichtern: „Ich bin der festen Überzeugung, dass dieses Projekt ein wirklich guter Schritt ist, um den Kindern schon in den frühen Jahren das Schulleben und auch den Alltag etwas zu erleichtern. Der Kindergarten Debant hat den ersten Schritt gemacht und kann als stolzes Vorbild mit diesem Projekt voran gehen“, so Ganzer.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren