Innovation Award: eine App für regionale Produkte

Die Jungbauernschaft/Landjugend will Bewusstsein schaffen für Produkte aus Osttirol.

Seit einigen Wochen laufen die Einreichungen für den Osttiroler „Innovation Award“ der Arbeitsgemeinschaft „Vordenken für Osttirol“. Wir stellen alle eingereichten Projekte vor.

Eine bei einer HAK-Diplomarbeit programmierte Website wurde zum Grundstein für das Projekt „direkt-ost.tirol“ der Jungbauernschaft/Landjugend Bezirk Lienz. Heimatverbunden, aber dennoch weltoffen möchten Natalia Wurnitsch und Co. die Zukunft in unserem Bezirk mitgestalten und bereichern, vor allem die Jugend im Bezirk stärken und unterstützen. Rund um Themen wie Familie, Umwelt, Landwirtschaft und Kultur übernehmen junge Menschen dabei Verantwortung und stärken den Bezirk.

Auf der Website „direkt-ost.tirol“ können sich Osttiroler Landwirte und Direktvermarkter präsentieren. Ein Betriebsspiegel mit Hofnamen, Produkten und deren Verkaufsorten, Adresse sowie Website- und Social Media-Links wird auf der Website veröffentlicht. Zusätzlich gibt es noch eine Kartenansicht von Osttirol, wo alle Betriebe mittels Stecknadeln eingezeichnet sind. Durch einen Klick auf die Stecknadeln wird wiederum der Betriebsspiegel des ausgewählten Betriebs geöffnet. Die Produzenten haben die Möglichkeit, sich zu präsentieren und die Konsumenten haben eine Plattform, wo sie sehen können, welche Vielfalt an Produkten in Osttirol angeboten wird und wo man diese Produkte erwerben kann. Zusätzlich soll die Website auch für Touristen schmackhaft gemacht werden und so Urlaubern die Möglichkeit bieten, ein Stück Osttirol – direkt vom Erzeuger – zu probieren. Die Website ist bereits online und aktuell werden Daten der Landwirte und Direktvermarkter erhoben.

Die Jungbauernschaft/Landjugend Bezirk Lienz will ein Bewusstsein schaffen, welche tollen Produkte in Osttirol erzeugt werden. Es ist nicht notwendig, Lebensmittel aus anderen Teilen der Welt zu kaufen. Die Osttiroler Landwirtschaft ist sehr vielseitig und der Kauf von regionalen Lebensmitteln unterstützt die heimische Landwirtschaft!


Im Zuge des Innovation Award 2021 sucht die Arbeitsgemeinschaft „Vordenken für Osttirol“ nach konkreten Ideen und Projekten mit Chancen auf eine erfolgreiche Umsetzung und direkten Nutzen für Osttirol. Bis 16. April kann man Projekte einreichen. Aus den sozialen und wirtschaftlichen Projektideen, die die Region beleben sollen, werden von einer Fachjury drei Hauptpreise ausgewählt und prämiert. Dolomitenstadt.at stellt die Projekte in einer Mini-Serie vor, einfach hier klicken.

Informationen zum Ideenwettbewerb finden sich auch auf der Website von Osttirol Leben.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren