Innovation Award: LadE-Lifter für die Holzarbeit

Hannes Ladstätter präsentiert einen Laufwagen mit Elektroantrieb speziell für die Tiroler Berge.

Seit einigen Wochen laufen die Einreichungen für den Osttiroler „Innovation Award“ der Arbeitsgemeinschaft „Vordenken für Osttirol“. Wir stellen alle eingereichten Projekte vor.

Die Berglandschaft Tirols zählt zu den herausforderndsten Regionen für die Holzernte. Die 1991 gegründete „Gebrüder Ladstätter KG“ hat sich auf diese besonderen Herausforderungen spezialisiert. Die langjährige Erfahrung direkt aus der Praxis hat bereits zu zahlreichen technischen Innovationen geführt, wovon eine international patentiert wurde. Auch die vorliegende Produktinnovation wurde von Hannes Ladstätter für die Besonderheiten der Tiroler Berge entwickelt.

Beim „LadE-Lifter“ handelt es sich um einen batterieelektrisch motorisierten Laufwagen mit Hubwinde, der die Vorzüge des Elektroantriebes bezüglich Leistung, Emissionsfreiheit (keine Kraftstoffe und Öle), Kompaktheit, Gewicht und kinetische Energierückgewinnung gegenüber bisherigen Antriebssystemen ausnützt. Der Schlüssel dazu liegt in zwei Aspekten: Zum einen ein möglichst leichter und kompakter Akku, welcher kurzzeitig hohe Ströme aufnehmen und abgeben kann. Zum anderen die Nutzung der kinetischen Energie des Laufwagensystems am Tragseil zur Aufladung des Akkus.

Ein kompakter batterieelektrischer Laufwagen mit Hubwinde ist besonders geeignet zur schonenden Aufarbeitung der Durchforstungsrückstände in den Bergwäldern. Zudem ist der LadE-Lifter im Vergleich zu herkömmlichen Geräten erschwinglich für heimische Land- und Forstwirte. Aus diesem Grund würde die regionale Holzwirtschaft im Besonderen von dieser Erfindung profitieren. Nicht zuletzt trägt das System zur Vermeidung von Abgasen und somit zur Erreichung der Klimaziele bei.


Im Zuge des Innovation Award 2021 sucht die Arbeitsgemeinschaft „Vordenken für Osttirol“ nach konkreten Ideen und Projekten mit Chancen auf eine erfolgreiche Umsetzung und direkten Nutzen für Osttirol. Bis 16. April kann man Projekte einreichen. Aus den sozialen und wirtschaftlichen Projektideen, die die Region beleben sollen, werden von einer Fachjury drei Hauptpreise ausgewählt und prämiert. Dolomitenstadt.at stellt die Projekte in einer Mini-Serie vor, einfach hier klicken.

Informationen zum Ideenwettbewerb finden sich auch auf der Website von Osttirol Leben.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren