Innovation Award: die RAUM|SCHMIEDE

In einem mobilen Coworking Space soll unser Lebensraum gestaltet werden.

Seit einigen Wochen laufen die Einreichungen für den Osttiroler „Innovation Award“ der Arbeitsgemeinschaft „Vordenken für Osttirol“. Wir stellen alle eingereichten Projekte vor.

Wir brauchen (leistbaren) Wohnraum, Arbeit und Nahrung. Wir wünschen uns eine artenreiche Natur und ein attraktives Freizeitangebot. Das Team der RAUM|SCHMIEDE rund um Thomas Kranebitter unterstützt Gemeinden und Projekte bei der Gestaltung unseres Lebensraums. Für das fachübergreifende Netzwerk mit ExpertInnen aus den Bereichen Raum- und Landschaftsplanung, Architektur, Projektmanagement, Moderation und Tourismusentwicklung steht dabei der Mensch im Mittelpunkt. Gemeinsam arbeiten sie im ersten Coworking Space in Lienz.

Mit dem Projekt „Pop-up RAUM|SCHMIEDE“ soll die Arbeit direkt vor Ort und gemeinsam mit den Menschen geschehen. Das mobile Büro dient als Pop-up Arbeitsplatz am Dorfplatz der Gemeinde, als Infostand vor einem leerstehenden Stadel oder als Anlaufstelle für Bauwerber bei der Quartiersentwicklung auf der grünen Wiese. Zusätzlich stehen digitale Infoständer zur Verfügung. Mit diesem Konzept für Mobiles Coworking möchte die RAUM|SCHMIEDE direkt vor Ort schmieden, Ideen entwickeln oder einfach nur zuhören und partizipieren. Das mobile Büro und die Infosäule sind mit dem Internet vernetzt und werden jeweils mit einer Photovoltaik-Anlage autark betrieben. Aktuell wird außerdem an einem Flexdesk-Modell gearbeitet: Die Pop-up RAUM|SCHMIEDE soll von möglichst vielen Institutionen, Vereinen usw. genutzt und kostengünstig gemietet werden können. Das mobile Büro und die Infoständer können einfach und unkompliziert transportiert werden, was – gerade in Zeiten von Corona – entsprechende Veranstaltungen im Freien ermöglicht.

Die Pop-up RAUM|SCHMIEDE öffnet und motiviert, ist nachhaltig und modern und soll möglichst viele Menschen vor Ort erreichen. Das Projekt soll unseren gemeinsamen RAUM SCHMIEDEN und somit wesentlich zum Dasein im Ort, in der Region, im Bezirk beitragen. Osttirol – ein Ort guten Lebens.


Im Zuge des Innovation Award 2021 sucht die Arbeitsgemeinschaft „Vordenken für Osttirol“ nach konkreten Ideen und Projekten mit Chancen auf eine erfolgreiche Umsetzung und direkten Nutzen für Osttirol. Bis 16. April kann man Projekte einreichen. Aus den sozialen und wirtschaftlichen Projektideen, die die Region beleben sollen, werden von einer Fachjury drei Hauptpreise ausgewählt und prämiert. Dolomitenstadt.at stellt die Projekte in einer Mini-Serie vor, einfach hier klicken.

Informationen zum Ideenwettbewerb finden sich auch auf der Website von Osttirol Leben.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren