Bernhard Aichner präsentiert seinen neuen Krimi und einen neuen Helden, den Pressefotograf David Bronski. Foto: Fotowerk Aichner

Bernhard Aichner präsentiert seinen neuen Krimi und einen neuen Helden, den Pressefotograf David Bronski. Foto: Fotowerk Aichner

Bernhard Aichner liest aus „Dunkelkammer“

Der Auftritt des Bestsellerautors am 9. Juni in Lienz ist ausverkauft!

Im März erschien mit „Dunkelkammer“ der erste Teil einer neuen Krimi-Reihe von Bernhard Aichner. Am 9. Juni kommt der Osttiroler Bestseller-Autor auf Einladung der Stadtkultur zu einer Lesung nach Lienz. Für die musikalische Begleitung sorgt Gitarrist Frajo Köhle.

Bernhard Aichner schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Seine Totenfrau-Thriller wurden in 16 Sprachen übersetzt und standen monatelang an der Spitze der Bestsellerlisten. NETFLIX hat mit der Serienverfilmung der Trilogie begonnen. Nach den Standalones „Bösland“ und „Der Fund“ schickt Aichner nun mit David Bronski einen neuen Serienhelden ins Rennen. „Dunkelkammer“ ist der erste Band der Reihe, Teil 2 ist schon fertig, aber noch nicht erschienen. Weitere folgen.

Musikalisch begleitet wird Bernhard Aichner in Lienz von Gitarrist Frajo Köhle. Foto: Fotoruth

Worum geht’s im neuen Krimi mit der Kultfigur David Bronski: Es ist Winter in Innsbruck. Ein Obdachloser rettet sich in eine seit Langem leerstehende Wohnung am Waldrand. Im Schlafzimmer findet er eine Leiche, die dort seit zwanzig Jahren unentdeckt geblieben war. Ein gefundenes Fressen für Pressefotograf David Bronski. Gemeinsam mit seiner Journalistenkollegin Svenja Spielmann soll er vom Tatort berichten und die Geschichte der Toten recherchieren. Dass dieser Fall jenseits des Spektakulären aber auch etwas mit ihm zu tun hat, verschweigt er …

Bernhard Aichner hat mit David Bronski einen neuen Krimihelden kreiert, der sich an seinen eigenen Erfahrungen als Pressefotograf orientiert und beweist erneut sein Gespür für außergewöhnliche Geschichten.


Lesung Bernhard Aichner
Stadtsaal Lienz, 9. Juni, 20.00 Uhr
Musikbegleitung: Frajo Köhle
UPDATE: Wie die Stadtkultur mitteilt, ist die Lesung mittlerweile ausverkauft!

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren