Lienz: „Unternehmer*innen tun“ startet am Campus Technik

Auftakt der Veranstaltungsreihe am 7. Juni via Livestream. Die Teilnahme ist kostenlos!

Die FH Kärnten, die Tiroler Privatuniversität UMIT TIROL und die Universität Bozen initiieren gemeinsam an den Standorten Spittal, Lienz und Bruneck eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Unternehmer*innen tun“. Ziel ist es Unternehmer*innen der Südalpenregion eine Plattform zu geben, wo sie im Rahmen von Impulsvorträgen ihren Erfahrungsschatz aus der eigenen unternehmerischen Tätigkeit einem breiten Publikum vermitteln können. Das Organisationsteam möchte mit dieser Initiative die vielseitigen Facetten des unternehmerischen Handelns aufzeigen und die Neugierde wecken den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Gleichzeitig soll ein Raum geschaffen werden, wo sich Gleichgesinnte vernetzen und neue Ideen diskutieren können.

Die vortragenden Unternehmer*innenpersönlichkeiten sind in ihrem unternehmerischen Tun sehr vielseitig aufgestellt. Die Palette der unternehmerischen Tätigkeiten reicht von Handwerk, Handel, Technik bis hin zur Landwirtschaft und Unternehmensberatung sowie Coaching. An den drei Terminen im Juni, September und November dieses Jahres erzählen die Unternehmer*innen des Südalpenraums was sie bewegt hat in die Selbstständigkeit zu gehen, was aus ihrer Sicht unternehmerisches Handeln und ihren Erfolg ausmacht und welche Bereiche besonders herausfordernd sind.

Die Auftaktveranstaltung findet am 7. Juni 2021 am Campus Lienz Technik von 18.00 bis 20.00 Uhr statt und wird mittels Livestream online übertragen. Im Rahmen von 15-minütigen Impulsreferaten geben die Unternehmer*innen aus der Region einen Einblick über die Motivation und Erfahrungen ihrer unternehmerischen Tätigkeit.

Vorne (v.l.): Anna und Marianna Oberdorfer, Margit Raich (UMIT TIROL Academy). Hinten (v.l.): Fadi Dohnal (UMIT TIROL, Campus Technik Lienz), Walter Hueter, Roland Tiefnig, Armin Hofmann. Foto: Umit Tirol

Das Organisationsteam am Campus Technik Lienz, Univ.-Prof. Dr. Fadi Dohnal und Ass.-Prof. Dr. Margit Raich von der Universität UMIT TIROL, freuen sich, dass drei Firmen gewonnen werden konnten, die sich in verschiedenen Lebenszyklen befinden und aus unterschiedlichen Branchen stammen.

Walter Hueter, Geschäftsführer von DreiDP, berichtet über sein unternehmerisches Tun im ländlichen Raum und über die Herausforderungen einen Standort außerhalb der Region aufzubauen. Anna und Marianna Oberdorfer geben Einblick in ihren Familienbetrieb „Atelier Marianna“ und ihre Zusammenarbeit über Generationen hinweg. Roland Tiefnig und Armin Hofmann, Gründer von pro planche, berichten über ihre Erfahrungen in der Umsetzung ihrer Geschäftsidee in die Praxis. Eine Diskussionsrunde mit Vertreter*innen und Expert*innen der Jungen Wirtschaft, Regionalentwicklung und FH Kärnten runden den Abend ab.

Den Link zur Online-Anmeldung und weitere Informationen zum Programm der Veranstaltungsreihe finden Interessierte auf www.suedalpenraum.eu. Die Teilnahme ist kostenlos!

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren