Corona-Maßnahmen werden ab sofort gelockert

Sperrstunde um Mitternacht, weniger Abstand und Erleichterungen beim Reisen.

Ab heute, Donnerstag, werden die Corona-Maßnahmen weiter gelockert. Statt zwei Meter Abstand gilt wieder nur ein Meter, die Sperrstunde wird von bisher 22.00 Uhr auf Mitternacht verlegt. Im Handel und in Freizeitbetrieben dürfen mehr Kunden eingelassen werden. Kulturveranstaltungen können zu 75 Prozent ausgelastet werden (statt bisher 50). In Outdoor-Bereichen fällt die Maske. Lockerungen gibt es auch beim Reisen.

In der Gastronomie sind ab Donnerstag indoor maximal acht Erwachsene, draußen 16 Erwachsene (plus betreuungspflichtige Kinder) pro Tisch erlaubt; bisher galten vier bzw. zehn Personen als Grenze. Lediglich Betreiber bzw. Kellner müssen auch im Freien weiter Maske tragen, ansonsten fällt die Maskenpflicht draußen überall. In Innenbereichen gilt hingegen die gewohnte FFP2-Vorgabe weiterhin. Die genannten Personen-Grenzen sind auch bei Indoor-Treffen im privaten Bereich anzuwenden. Bei Zusammenkünften von bis zu acht Personen ist auch drinnen keine Maske vorgeschrieben, die Abstandsregel gilt bis zu dieser Personenanzahl ebenfalls nicht.

Im Handel, Sport und in Museen wird die Quadratmeterzahl pro Kunde von 20 auf zehn beschränkt. Der 3-G-Nachweis ist weiterhin fast überall für den Eintritt nötig, nicht aber in Museen, im Handel und bei der Nutzung von Dienstleistungen (abgesehen von körpernahen). Gelockert werden die Reisebestimmungen: Bei der Einreise aus den meisten EU-Staaten nach Österreich ist für Personen mit einem 3-G-Nachweis das Ausfüllen einer „Pre-Travel-Clearance“ (elektronischen Registrierung) nicht mehr notwendig. Busreisen sind unter den 3-G-Regeln wieder ohne weitere Einschränkungen möglich.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

8 Postings bisher
wolf_c

... warum müssen GGG noch masken tragen ???? ...

Right

Wie kommt man darauf eine Regel von 2m Abstand auf 1m zu reduzieren? Wenn es nachweislich doch die 2m braucht laut Experten? Ich erinnere an zig tausende Euro die für die baby elefanten Werbung ausgegeben wurde...

Vor einigen Monaten mahnte man uns zu Disziplin. Die 2m abstand sind absolut notwendig um sich nicht anzustecken. Menschen wurden auf offener Straße kontrolliert, strafen aufgebrummt wenn der Abstand nicht eingehalten wurde. Und jetzt... Ist es wieder egal?? Nur zum Kopfschütteln.

Bergtirol1

Das so manche Auflagen gelockert oder zurückgefahren werden freut mich - - was mich jedoch enttäuscht ist das die 3 G - Regel in Osttirol'sGastronomie recht lax bis gar nicht ernst genommen wird!! Denkt vielleicht jemand daran das das auch auf Touristen nicht förderlich wirkt? Am "Geschäftsgang" kann es wohl kaum liegen das man solche Auflagen nicht ernst nimmt!! Ich hoffe das ich dieselbe Einstellung auch mal bei einer Verkehrskontrolle von einem netten Herrn Polizisten wiederfinde - - - "hast eh alles mit? Ich glaub des schon? hab ka zeit jeden zu kontrollieren?!? Auch im Lebensmittelhandel war es einst unpopulaer jeden Teenager nach seinem Alter zu fragen (Alkoholabgabe an Personen unter 16 Jahren verboten)... und trotzdem habe ich es selbst xxxx - - mal einhalten und kontrollieren müssen!!! ... Bei allem Respekt vor jeder Arbeit und jedem Aufwand - - aber ein bisschen ernst sollte man seinen Job schon nehmen - - danke!!!

    multi 1

    Einen Wirt mit einen Polizisten zu vergleichen Gute Nacht Österreich.

      Bergtirol1

      @multi1.... Der Sinn sollte sein das jeder in seinem Job die Arbeit nach besten wissen und gewissen erledigt - - was ja auch geschieht!! Meiner Ansicht nach sollten das die Gastronomen/Kellner/Kellnerinen dann auch so handhaben, denn die Polizei macht dies ja auch. Ich finde grad wo erst die Gastronomie ein halbes Jahr geschlossen war sollte man nicht kurz nach der Oeffnung so tun als wäre alles nie dagewesen!! Auflagen sind dafür da eingehalten zu werden!!

    steuerzahler

    Ich war vor kurzem in einem bekannten Restaurant essen. Wir wurden höflich und genau überprüft. Auch die Registrierung mit QR wurde nachgefragt. Das war schnell erledigt und hat bei uns einen positiven Eindruck hinterlassen. Allerdings war das nicht in Lienz, sondern in Kärnten.

      isnitwahr

      bei uns wars auch so, und das in Lienz!

      steuerzahler

      In Lienz habe ich auch Lokale besucht, da waren die 3G's dem Personal eher wurscht...