Eine „Insektenkuchl“ in Lienz als Oase für Wildbienen

Jugendliche und kleine „Löwen“ leisten einen kreativen Beitrag zur Artenvielfalt.

Hinter „AusbildungsFit Osttirol“ steht ein Angebot, das junge Menschen im Alter von 15 bis 24 Jahre nach der Schulpflicht beim Einstieg ins Berufsleben unterstützt. Dabei wird viel Wert auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung gelegt.

Das haben die Jugendlichen mit ihrem jüngsten Projekt erneut unter Beweis gestellt: Gemeinsam haben sie eine alte Puppenküche im wahrsten Sinne des Wortes wieder zum Leben erweckt. Künftig sollen dort Wildbienen und andere Insekten Unterschlupf- und Nistmöglichkeiten finden. Gemeinsam mit den Kindern der Löwengruppe aus dem Kindergarten Villa Monti in Lienz wurde die „Insektenkuchl“ in einem Garten aufgestellt und befüllt.

Jugendliche und Kindergartenkinder bastelten eine Oase für Wildbienen und Insekten. Foto: AusbildungsFit Osttirol

Ausrangierte Gummistiefel wurden mit duftenden Blumen bepflanzt und sollen den Insekten als Nahrungsquelle dienen. Nach der Arbeit begrüßten die jungen Tierfreunde bei einem leckeren Eis die ersten „Gäste“ in der „Insektenkuchl“. Ein kleiner aber feiner Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Gertrude

Sehr schöne Idee, danke dafür.