Fehlalarm rief zwei Eurofighter nach Osttirol

Kampfjets „eskortierten“ Flugzeug aus Spanien. Crew hatte auf Funkkontakt vergessen.

Am Mittwoch mussten zwei Eurofighter des österreichischen Bundesheeres aufsteigen, da über Osttirol zu einem Flugzeug aus Spanien kein Funkkontakt bestand. Die Maschine war auf dem Weg von Saragossa nach Brünn. In Österreich ging der Funkkontakt zur Austrocontrol verloren. Es stellte sich heraus, dass die Crew darauf vergessen hatte, teilte Ministeriumssprecher Michael Bauer der APA mit.

Zwei Eurofighter „eskortierten“ am Mittwoch ein spanisches Flugzeug über Osttirol. Foto: EXPA/Groder

Ein Flugzeug muss, während es in der Luft ist, ständigen Kontakt halten und immer wieder zuständige Stellen wie die Austrocontrol anfunken. „So etwas kommt etwa 30 bis 50 mal im Jahr vor“, erklärte Bauer. Da vorerst nicht klar war, was passiert ist, stiegen die Eurofighter auf – es könne immerhin dem Piloten schlecht geworden oder das Flugzeug entführt worden sein. „Es genügt meistens, wenn er die zwei Eurofighter sieht, dann schaltet er den Funkkontakt wieder ein“, so der Sprecher.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Spanidiga

Für sowas braucht es die sündteuren unnötigen Kisten am Himmel...weg damit...dafür mehr nötiges brauchbares Gerät für Katastrophenschutz her.

Godmensch

wie kann man auf so etwas "vergessen"?