Das Jazzensemble HI5, von links: Matthias Legner (Vibraphon), Philipp Ossanna (Gitarre), Clemens Rofner (Bass) und Chris Norz (Schlagzeug). Foto: Verena Nagl

Das Jazzensemble HI5, von links: Matthias Legner (Vibraphon), Philipp Ossanna (Gitarre), Clemens Rofner (Bass) und Chris Norz (Schlagzeug). Foto: Verena Nagl

Jazztage starten mit „HI5“ und Jazz Orchester Tirol

Arrangements von HI5 und ein Auftragswerk von Manu Delago stehen auf dem Programm.

Die Stadtkultur Lienz organisiert das diesjährige Auftaktkonzert der „5. New O’Lienz Jazztage“. Aus diesem Anlass fusionieren zwei besondere Ensembles zu einem einzigartigen Klangkörper: Das weitgereiste, erfolgreiche Tiroler Quartett „HI5“ feiert heuer sein 10-jähriges Band-Bestehen. Das Jazz Orchester Tirol musiziert nun seit 20 Jahren. Jubiläen, die natürlich gefeiert werden müssen. Am besten gemeinsam! Ganz im Sinne der beiden Formationen wird bewusst versucht, das Soundspektrum dieses großen Ensembles auszuloten, neue Wege zu entdecken und dabei aufregende Musik auf die Bühne zu bringen. Das Programm besteht aus Arrangements von HI5-Stücken, neuen Kompositionen, die speziell für diesen Anlass geschrieben wurden, und einem Auftragswerk des österreichischen Komponisten Manu Delago.

Um Genre-Grenzen kreativ zu sprengen, genügen der Jazzband „HI5“ Schlagzeug, Gitarre, Vibraphon und Bass. Eine „Jazz-Band“, die viel Zeit im Proberaum verbringt, um ihre ausgefeilten Arrangements auszutüfteln, nur um dann bei Live-Konzerten stets mit Freigeist und bewahrter Leichtigkeit – die harte Arbeit dahinter bleibt der Zuhörerschaft verborgen – zu überraschen und zu verblüffen. Die Addition von technischer Versiertheit und dem perfekten gegenseitigen Verständnis der vier jungen Musiker erzeugen einen erfrischenden und absolut mitreißenden Bandsound: So etwas hört man nicht alle Tage!

Die beiden Tiroler Musiker und Komponisten Martin Ohrwalder und Florian Bramböck standen über Jahre hinweg mit international tätigen Big Bands wie dem Vienna Art Orchestra oder der Jazz Big Band Graz regelmäßig auf internationalen Bühnen. Daraus erwuchs bei der Neueröffnung des Porgy & Bess Jazz Club in Wien der Wunsch, in Tirol einen professionellen, orchestralen Klangkörper auf die Beine zu stellen. Gegründet im Jahr 2001 führt das Jazz Orchester Tirol namhafte Tiroler Jazzmusiker, die über die Lande verstreut arbeiten, zusammen um einen neuen, unverwechselbaren Klangkörper in der modernen Tiroler (Kultur- und) Musikszene zu bilden.


HI5 featuring Jazz Orchester Tirol
Donnerstag, 15. Juli 2021, 20 Uhr, Innenhof Schloss Bruck
Bei Schlechtwetter findet das Konzert im Südbahn Heizhaus statt.

Kartenreservierung: Tel. 04852/600-519 oder www.stadtkultur.at/veranstaltungen. Die Ausgabe reservierter Karten erfolgt an der Abendkasse. Reservierungen sind verbindlich. Es gelten die allgemein bekannten 3-G-Regeln.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren